Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Das Aus fürs Scharbeutzer Beachclub-Kino ist besiegelt

Scharbeutz Das Aus fürs Scharbeutzer Beachclub-Kino ist besiegelt

Es gibt kein Zurück mehr. Jens Friedländer hat genug gerechnet, kalkuliert, überlegt und nachgedacht. „Ich werde das Grundstück verkaufen“, kündigt der 51-Jährige an. Damit ist das endgültige Aus für das Beachclub-Kino an der Seestraße 2 in Scharbeutz besiegelt.

Nehmen Abschied vom Beachclub-Kino in Scharbeutz: Dessen frühere Leiterin Vanessa Zambas und Inhaber Jens Friedländer.

Quelle: cd

Scharbeutz. Doch nicht nur das. In wenigen Monaten wird auch das benachbarte Blumengeschäft geschlossen.

LN-Bild

Es gibt kein Zurück mehr. Jens Friedländer hat genug gerechnet, kalkuliert, überlegt und nachgedacht. „Ich werde das Grundstück verkaufen“, kündigt der 51-Jährige an.

Zur Bildergalerie

Plüsch wird verkauft

Rote Plüschsessel-Reihen , dicke Vorhänge, der komplette Tresen, Kühlgeräte und anderes mehr wartet auf neue Besitzer. Ehe er das Kino an einen anderen Eigentümer gibt, will Jens Friedländer das Mobiliar und weitere Gegenstände verkaufen. Interessenten können sich bei Vanessa Zambas unter Telefon 0177/8300015 melden.

Jens und Birte Friedländer hatten das Kino vor vier Jahren von der Familie Zilken übernommen. Die hatte es in den 1950er-Jahren aufgebaut, es mehrere Jahrzehnte lang geführt und zu einem Treffpunkt für begeisterte Cineasten werden lassen.

Als einen Grund für die Schließung nennt Friedländer die mehr als 100 000 Euro Defizit pro Jahr. „Ich bin nicht bereit, dieses Minus länger alleine zu tragen“, sagte er in einem LN-Gespräch.

Gescheitert sei er beispielsweise mit seinem Versuch, ortsansässigen Unternehmern und Betriebsinhabern Werbespots anzubieten, die im Kino laufen. „Wenn ich von zehn Leuten, die von dem Kino auch profitieren, weil sie ihre Gäste dorthin schicken können, jeweils 250 Euro pro Monat bekommen hätte, wäre die Sache gut gegangen“, ist sich Friedländer sicher. Erschwerend hinzu kam ein Feuer, bei dem am 14. November vergangenen Jahres kurz vor Vorstellungsbeginn für den James-Bond-Film „Spectre“ in einem Lüftungsaggregat erst eine Stichflamme und dann ein Kurzschluss entstanden. Verletzt wurde niemand. „Durch den Einsatz der Feuerwehren ist ein noch größerer Schaden entstanden“, bedauert Friedländer.

„Wir hatten die modernste Anlage. Sie hat mal 130 000 Euro gekostet“, blickt er zurück. Kaum Unterstützung habe er von den Einheimischen bekommen. „Wenn ich alle die frage, die jetzt bedauern, dass das Kino geschlossen wird, wann sie zuletzt bei uns waren, höre ich kaum etwas.“ Er habe auch recht wenige Gemeindevertreter im Kino gesehen.

Er selber sei am Ende eines Arbeitstages sehr gerne dort gewesen und habe auch in der Kino-Bar stets Wert auf gute Qualität gelegt. „Wir hatten den besten Champagner im ganzen Ort und ein breit gefächertes Angebot an Weinflaschen. Es reichte von 20 bis 500 Euro“, blickte Friedländer hinter die Kulissen. Aber auch das hat offensichtlich nicht geholfen. Manche Vorstellungen, vor allem die im Winter, seien von niemandem besucht worden. Und nur die großen Filme „Skyfall“, „Ziemlich beste Freunde“, „Spectre“ und „Honig im Kopf“ mit so mancher ausverkauften Vorstellung hätten zum Überleben des Kinos nicht gereicht.

„Ich hatte sogar schon Stress mit dem Finanzamt, weil die der Meinung sind, dass es sich bei dem Kino um Liebhaberei handelt“, berichtete Friedländer.

Er selber will das Gebäude mit dem Kino nicht abreißen lassen, denn: „Mein Herzblut hängt daran.“ Lieber verkaufe er das Areal und überlasse damit dem neuen Eigentümer die Entscheidung über die weitere Nutzung. Genehmigt sind bereits 650 Quadratmeter Wohnfläche sowie ein kleiner Laden. Erste Interessenten für das Objekt gebe es bereits, berichtete Friedländer und sagt für sich: „Ich bin ein für allemal durch mit dem Thema.“

Der Tresen, aber auch das Kino-Mobilar sollen verkauft werden (siehe Info-Kasten).

Von Christina Düvell-Veen

Seestraße 2, Scharbeutz 54.024469 10.684045
Seestraße 2, Scharbeutz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

LGS 2016

Alles rund um die Landesgartenschau in Eutin erfahren Sie auf dieser Seite.

Grünschnack

Martina Janke-Hansen und Susanne Peyronnet bloggen zur LGS 2016.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.