Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Das Dunkel-Experiment: Sehenden die Augen öffnen

Fehmarn Das Dunkel-Experiment: Sehenden die Augen öffnen

Familienattraktion auf Fehmarn gestern offiziell eröffnet – Betreiberinnen wollen für die Belange von Blinden, aber auch anderer Menschen mit Behinderungen sensibilisieren.

Voriger Artikel
Maschinenring Wagrien hat gewählt
Nächster Artikel
Ärztemangel: Wird Kellenhusen Betreiber einer Arztpraxis?

Mandy Showanietz tastet sich durch den Küchenbereich. Geräusche geben Hinweise auf das jeweilige Areal.

Burgstaaken a. F. Sandra und Christian Braasch staksen tapsend durch den Gang, ihre Hände gleiten über Metall, Holz, manchmal undefinierbares Material. Ausgestattet mit Augenmaske und Blindenstock gehörte das Paar aus Harmsdorf gestern zu den ersten Besuchern, die nach der Eröffnung der neuen Familienattraktion „Dunkelexperiment“ im Hafen Burgstaaken eine Runde über den Tastparcours drehten.

LN-Bild

Familienattraktion auf Fehmarn gestern offiziell eröffnet – Betreiberinnen wollen für die Belange von Blinden, aber auch anderer Menschen mit Behinderungen sensibilisieren.

Zur Bildergalerie

Eintrittspreise und Öffnungszeiten

Eintritt: Erwachsene 9,50 Euro, 1. Kind 8,50 Euro, 2. Kind, 7,50, 3. Kind 6,50. Gruppenpreise nach Kindern und Erwachsenen gestaffelt (ab 15 Personen). Unter sechs Jahren freier Eintritt.

Öffnungszeiten: Täglich 10.30 Uhr bis 17 Uhr, im Juli und August von 10 bis 18 Uhr.

Waldspaziergang, eine Wohnungserkundung, ein Stadtspaziergang oder ein Supermarkteinkauf – alles untermalt mit ortstypischen Geräuschen. Die Probanden erhalten über den Hörsinn weitere Hinweise, in welchen Areal sie sich gerade befinden. Man müsse sich beim Erkunden seiner Umwelt gehörig umstellen, sagen die beiden übereinstimmend. Christian Braasch: „Mit den Händen dauert alles zehn Mal so lange.“

Rückblende: Als Christina und Tanja Schröder vor zweieinhalb Jahren die Dauerausstellung „Dialog im Dunkeln“ in Hamburg besuchten, waren sie sofort begeistert. Eine Einrichtung wie in Hamburg, in der Sehende in die Welt von Blinden eintauchen, wollten sie auch nach Fehmarn holen. Die Erzieherin und die Krankenschwester setzten sich mit Anke Dose, der stellvertretenden Landesvorsitzenden des Blinden- und Sehbehindertenvereins Schleswig-Holstein, in Verbindung. Anke Dose, zugleich Vorsitzende der Bezirksgruppe Ostholstein, war sofort Feuer und Flamme.

„Trotz aller Bemühungen und den vielen Reden über Inklusion, stehen Blinde immer noch am Rande, statt in der Mitte der Gesellschaft, kritisierte Anke Dose gestern bei der Eröffnung. Eine Ausstellung wie das „Dunkelexperiment“ könne einen wertvollen Beitrag dazu leisten, für die Belange von Blinden zu sensibilisieren.

Unterbrochen wird der Parcours auf einer Grundfläche von 1000 Quadratmetern durch einen hellen Ausstellungsraum. Hier warten ein Rollstuhlparcours, Mundmalerei, diverse Ausstellungsgegenstände, die in der Welt der Blinden eine Rolle spielen, sowie ein Testparcours mit Drogen- oder Alkoholbrille auf die Besucher. Auch Geruchs-, Hör- und Tastsinn sind dabei gefordert. „Meine Schwester und ich kommen aus sozialen Berufen und wollten das Erfahrungsfeld auch auf Personengruppen mit anderen körperlichen oder krankheitsbedingten Einschränkungen ausdehnen“, schildert Christiane Schröder.

Erwachsene, aber auch die „Generation Ignoranz“ – Kinder und Jugendliche, die „gebückt über ihr Handy durch die Welt gehen“ – hoffen sie und ihre Schwester mit der Dauerausstellung zu erreichen.

Einige Schulklassen hätten bereits probehalber den Parcours durchquert und dabei „jede Menge Spaß gehabt.“

Derweil tastet sich Mandy Chowanietz durch ein nachgebautes Straßenareal. „Am Anfang war ich unsicher, als ich dann merkte, dass es nur ebenerdig und ohne Stufen voranging, bin ich zunehmend sicherer geworden“, beschreibt sie ihre Erfahrungen. Sandra Braasch räumt nach dem Gang durch den Supermarkt ein: „Mein Lieblingsmüsli hätte ich unter den Waren vermutlich nicht gefunden.“

Thomas Klatt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostholstein
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Sollte das Fliegen von Drohnen am Strand verboten werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.