Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Das Werk einer Schriftstellerin

Cismar Das Werk einer Schriftstellerin

Thorsten Ahrend stellte im Weissen Haus in Cismar die Christine-Lavant-Werkausgabe vor – Schauspielerin Jule Nero war dabei.

Voriger Artikel
Neustädter wirbt für S-Bahn-Idee
Nächster Artikel
Niendorfer Schnellschuss: Angelverbot wird aufgehoben

Thorsten Ahrend mit der Schauspielerin Jule Nero während der Lavant-Lesung.

Quelle: Foto: Reiner B. Binkowski (hfr)

Cismar. Das Weisse Haus in Cismar war vollbesetzt, als Dr. Thorsten Ahrend, Lektor und Verleger des Wallstein-Verlags, jetzt die Lebensgeschichte der österreichischen Schriftstellerin Christine Lavant vorstellte. Mit dabei war auch die junge, in Eutin geborene Schauspielerin Jule Nero.

Ahrend führte das Publikum behutsam und sehr sachkundig in die irritierende und verstörende Lebensgeschichte der 1973 gestorbenen Frau ein. „Christine Lavant ist eine sagenhafte Dichterin! Was mich radikal begeistert, ist dieser Gotteshader: total katholisch geprägt, aber zugleich das große Rütteln am Käfig. Von allem, was ich von Frauen kenne, begeistert mich die wohl am meisten“, hatte die Büchner-Preisträgerin Sibylle Lewitscharoff einst die als neuntes Kind einer bitterarmen Bergmannsfamilie geborene Lavant bezeichnet. Die Schriftstellerin selbst hatte während ihrer Kindheit mit zahlreichen Krankheiten zu kämpfen.

Ahrend ist es zu verdanken, dass das gesamte Werk der Christine Lavant nun bald in vollem Umfang zwischen Buchdeckeln zu finden sein wird. Drei Viertel aller Texte galten als verschollen. Die junge Schauspielerin Jule Nero erwies sich dann als ein wahrer Glücksfall, um die Texte der Lavant den etwa 100 Zuhörern näherzubringen. Eindringlich und einfühlsam las Jule Nero. Es gelang ihr, die ungeheure Spannung, die von den Texten ausgeht, auf das Publikum zu übertragen. Zum Ende der Veranstaltung trug Nero einige Liebesgedichte der von Krankheit und Leid gezeichneten Dichterin vor. Dem ein oder anderen Zuhörer dürfte ein Schauer über den Rücken gelaufen sein. Doris Runge, die abschließend mit Thorsten Ahrend in einen kleinen Diskurs über Lavant einstieg, beschloss den Abend mit der treffenden Bemerkung: „Immerhin hatte Christine Lavant auch noch die schönste Form des Leidens kennengelernt, die Liebe.“

Binkowski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostholstein
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.