Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Das schönste Seepferdchen gesucht
Lokales Ostholstein Das schönste Seepferdchen gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 09.02.2017
Gespannt: die Jury-Mitglieder Joachim Nitz, Melanie Puschaddel-Freitag und Joachim Nickel (v. l.). Quelle: Foto: Rk

Nachdem die Kunstwettbewerbe in den vergangenen zwei Jahren gut angekommen sind, fordert die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus (TSNT) GmbH erneut zu Kreativität auf. „Seepferdchen“ lautet das Motto in diesem Jahr, womit also das Wappentier der Gemeinde im Mittelpunkt des Wettbewerbes steht. „Es ist in den Köpfen fest verankert“, sagt Tourismuschef Joachim Nitz.

Die Kunstwerke können ab sofort und bis zum 30. April bei der TSNT, Timmendorfer Platz 10 in Timmendorfer Strand abgegeben werden. Alle Farben, Arten und Techniken der Malerei sind erlaubt, doch um die Werke für die Präsentation qualitativ hochwertig vergrößern zu können, ist das Format von 80 mal 60 Zentimetern im Querformat einzuhalten.

Die Künstler werden in drei Kategorien eingeteilt: Neben Profis und Freizeitkünstlern sind auch die Werke junger Maler willkommen. Gruppenarbeiten sind ebenfalls möglich. Neu ist, dass es in der Kategorie „Kinder und Jugendliche“ drei Unterkategorien gibt, die nach Alter sortiert sind (Kinder bis acht Jahre, Kinder von neun bis zwölf Jahren und Jugendliche von 13 bis 18 Jahren). In der Kategorie „Kinder und Jugendliche“ erhalten die Bestplatzierten 200 Euro als Preisgeld. Bei den anderen Kategorien werden 300 Euro für den ersten Platz, 200 Euro für den zweiten Rang und 100 Euro für den Drittplatzierten als Preisgeld vergeben.

Eine Jury des Kulturausschusses sowie eine Kinderjury begutachten und küren die besten neun Kunstwerke, die im Anschluss von Juni bis September großformatig auf der Strandpromenade in Timmendorfer Strand und erstmals in den fünf Schaukästen auf der Niendorfer Seebrücke zu sehen sein werden. Außerdem ist eine große Freiluft-Vernissage geplant, wofür die TSNT GmbH noch Ideen für mögliche Ausstellungsorte und helfende Hände sucht. Interessenten melden sich per E-Mail an service@timmendorfer-strand.de. An der Kinderjury können zehn Kinder (bis zu 18 Jahren) teilnehmen, interessierte Kinder und Jugendliche bewerben sich ebenfalls per E-Mail an service@timmendorfer-strand.de für einen Sitz. rk

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Städteplanerin Kerstin Langmaack von Building Complete Solutions (BCS) hat im Scharbeutzer Bauausschuss die Pläne für das Nahversorgungszentrum Pönitz vorgestellt.

09.02.2017

Bürgermeister hat „Optimierungspotenzial“ gefunden – Verwaltung künftig mit eigener Abteilung für Tourismus.

09.02.2017

Schule stellt sich am 14. und 17. Februar vor.

09.02.2017
Anzeige