Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Debatte um den Haupt- Ausschuss
Lokales Ostholstein Debatte um den Haupt- Ausschuss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:57 09.10.2017
Anzeige
Burg a. F

Denn es führt zwar den Titel „Hauptausschuss“, doch die öffentliche Resonanz nimmt stark ab. Und auch die Tagesordnung ist meistens sehr kurz – und oft schnell abgehandelt. Im September wollte die Verwaltung zudem das Berichtswesen straffen. Zuvor hatte es Kritik daran gegeben, dass die meisten Berichte nur noch durchgewunken würden, weil für eine ausführliche Beratung die jeweiligen Fachausschüsse federführend seien.

Heinz Jürgen Fendt (SPD) konterte: „Heißt das, wir brauchen den Hauptaussschuss nicht mehr? Es passiert ja doch nichts!“ Vorsitzende Margit Maaß (CDU) hielt dagegen: „Dieses Gremium ist der Vorgesetzte des Bürgermeisters.“ Für Marianne Unger (SPD) käme die Aktualität zu kurz, wenn der Hauptausschuss nicht mehr monatlich tage. Hans-Peter Thomsen (WUW): „Hier berichtet der Bürgermeister monatlich, wir können in gewisser Weise Einfluss nehmen.“

Heute tagt der Hauptausschuss ab 17 Uhr im Burger Verwaltungsgebäude.

gjs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bevor das Jubiläum 500 Jahre Reformation mit einem Feiertag begangen wird, lädt der Kirchenkreis Ostholstein zum Reinfeiern ein. Am Montag, 30. Oktober, wird es in St. Michaelis (Eutin) und St. Johannis (Oldenburg) ein buntes Programm geben. Die Strandkirche Scharbeutz bittet zum Abend für Jugendliche.

09.10.2017

Verdiente Sportler des Jahres 2017 aus Ahrensbök werden beim Neujahrsempfang der Gemeinde Ahrensbök am 14. Januar 2018 geehrt. Noch bis zum 13. Oktober können verdiente Ahrensböker aus Vereinen von außerhalb der Gemeinde vorgeschlagen werden.

09.10.2017

Die Sportschützen der Großgemeinde Ratekau (SGR) bieten wieder ein Pokalschießen für Vereine, Betriebe und Feuerwehren an. Jeder Einwohner der Großgemeinde kann beim Schießen um den Bürgermeister-Pokal mitmachen. Geschossen wird im Vereinsheim, Rosenstraße 93 in Ratekau.

09.10.2017
Anzeige