Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Der Belttunnel kommt mit Verspätung
Lokales Ostholstein Der Belttunnel kommt mit Verspätung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 22.03.2012
Puttgarden

Bei einer prognostizierten Bauzeit von sechseinhalb Jahren ist mit der Fertigstellung des Milliardenprojekts nunmehr frühestens 2021 zu rechnen.

Der Zeitplan für den Tunnel sei in Gefahr, warnte der Direktor der Betreibergesellschaft Femern A/S, Leo Larsen. Es werde zu einer Verzögerung kommen, bestätigte er,

ohne konkreter werden zu wollen. Den bisherigen Zeitplan nannte er „zu ambitioniert".

Eine dänische Zeitung zitierte Larsen mit einer Äußerung auf einem „Tag der Bauindustrie“ in Kopenhagen, der Zeitplan müsse „aufgrund neuer Erkentnisse über die Sachberarbeitung auf deutscher Seite“ erarbeitet werden.

Einzelheiten dazu nannte Larsen nicht. Femern-Sprecherin Inga Karten erklärte dagegen, es gebe keinerlei Schuldzuweisungen an die deutsche Seite. Möglicherweise sei Larsen von dänischen Journalisten missverstanden worden. Die Sprecherin kündigte an, die dänische Betreibergesellschaft werde ihren Zeitplan bis zur Sommerpause konkretisieren.

Gegner des 5,5-Milliarden-Projekts am Fehmarnbelt wittern Morgenluft. Sie erklärten, die angekündigte Verzögerung könne möglicherweise der erste Schritt zum Aus für die feste Querung sein, unter anderem, weil sich das Bauwerk nunmehr weiter verteuere.

Ein 18 Kilometer langer Tunnel am Belt soll das ostholsteinische Puttgarden mit Rödbyhavn auf Lolland verbinden. Im September 2008 hatten Deutschland und Dänemark dazu einen Staatsvertrag unterzeichnet.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie morgen in den LN

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein brennendes Elektrogerät hat am frühen Dienstagabend für einen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Scharbeutz gesorgt.

21.03.2012

– Oops, da hat LN-Leserin Susanne Reinhold aber schnell reagiert: Nur kurze Zeit war die jetzt verhüllte Udo-Lindenberg-Doppelskulptur beim Aufstellen an der Promenade von Timmendorfer Strand unverhüllt zu sehen – aber die frühe Spaziergängerin hat rasch auf den Auslöser gedrückt.

21.03.2012

In der Zeit von Samstagmittag bis Montagmorgen wurden in der Strandstraße in Niendorf erhebliche Mengen Kupferkabel entwendet.

20.03.2012