Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Der Friedensschluss von Hutzfeld
Lokales Ostholstein Der Friedensschluss von Hutzfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 16.11.2016

Der Hutzfelder Windmühlen-Streit ist erst einmal befriedet. Bosaus Bürgermeister Mario Schmidt (parteilos) streckte der Sprecherin der Bürgerinitiative Gegenwind Bosau, Cornelia Frerichs, die Hand aus und bedauerte seinen Hinweis auf den lockeren Schusswaffengebrauch in den USA. Frerichs nahm das Versöhnungsangebot an.

„Auch ich möchte mich selbstverständlich an dem verbalen Abrüsten beteiligen“, griff Schmidt eine Erklärung der BI-Sprecherin auf, wonach sie ihn nicht der Lüge beschuldige. Frerichs hatte zuvor erklärt, für sie sei zwar offenkundig, dass mit Unwahrheiten gearbeitet wurde bei der Beurteilung, ob die Gemeinde ihr Einvernehmen zum Bau von fünf Windkraftanlagen bei Hutzfeld erteilen müsse oder nicht. Aber es liege ihr fern, dies dem Bürgermeister direkt zuzuschreiben.

Der bedauerte seinen Ausspruch, „in Amerika wären die erschossen worden“, mit dem er ein abendliches Anpirschen von Frerichs samt Mitstreiter auf sein Haus kommentiert hatte. „Er sollte bedeuten, dass glücklicherweise bei uns nicht ähnliche Verhältnisse wie in Amerika vorherrschen , wo auf unbefugte Gäste gleich geschossen wird.“ In einem Nachsatz bemerkt Schmidt noch: „Sicher war auch die Aussage Ihres Begleiters in Gegenwart meiner Ehefrau, sie werden noch von uns hören, dem Überschwang der Gefühle geschuldet.“ Schmidt jedenfalls zieht einen Schlussstrich: „Für mich sind alle Irritationen ausgeräumt und ich freue mich auf eine weitere inhaltliche Diskussion.“ Frerichs stimmte mit ein: „Ich nehme das Gesprächsangebot gerne an. Es wäre schön, wenn wir in Zukunft gemeinsam an einem Strang ziehen.“ pet

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die geplante Schulturnhalle am Eutiner Alten Güterbahnhof bewegt weiter die Gemüter.

16.11.2016

A-Juniorenfußballer des JFV Eutin/Malente werden heute als Fair-Play-Sieger vom Land geehrt.

16.11.2016

Verkehrsversuch am Marktplatz ist positiv verlaufen – Umweltausschuss will Bäume für Wetterstation fällen lassen.

16.11.2016
Anzeige