Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Der Hubertusausritt steht bevor
Lokales Ostholstein Der Hubertusausritt steht bevor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:35 08.09.2016
Schöne Bilder erwarten die Zuschauer, wenn prachtvolle Reiter und Pferde am Strand unterwegs sind. Quelle: hfr

Auftakt ist um 12.55 Uhr mit dem Stelldichein und der offiziellen Begrüßung der Hubertusreiter. Um 13 Uhr beginnt der Ausritt zum Lensterstrand, der ab dem Zeltplatzweg auf landwirtschaftlichen Fahrzeugen begleitet werden kann. Ein Innehalten gibt es gegen 14.45 Uhr auf der Waldwiese am Rittbruchweg, wo Pferde, Reiter und Zuschauer eine Waldandacht erwartet. Eine weitere Gelegenheit, die Reiterschar in Augenschein zu nehmen, bietet sich um 15.15 Uhr beim Umzug durch den Ort, der an der Waldwiese beginnt. Sehenswert verspricht um 15.45 Uhr auch der Jagdgalopp übers Stoppelfeld auf der „Axt-Koppel“ zu werden. Ihr reiterisches Talent können die Teilnehmer beim Fuchsschwanzabreiten am Nordstrand (gegen 16.45 Uhr) unter Beweis stellen. Halali und Nachtgebet sowie ein großer Zapfenstreich beenden den Hubertusausritt.

Für den Ausritt kündigen die Veranstalter einige Neuerungen an. So wird erstmalig Adi Scheffler vom Reit- und Fahrverein Lensahn den Hubertusausritt anführen und Gäste sowie einheimische Reiter durch das Gelände rund um Kellenhusen geleiten. Neu in diesem Jahr ist die sogenannte Anfängergruppe, angeführt von den Reiterinnen des Reitstalls „Wintershof“, die den Hubertusausritt im Schritt begleiten werden. Interessierte Reiter können sich für den Hubertusausritt noch unter 0800/0640640 anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Für alle am Pferdesport Interessierten haben die Veranstalter im Vorfeld viel Informatives und Unterhaltsames im Rahmen einer „Pferdeshow am Meer“ zu bieten. Den Auftakt macht um 10 Uhr ein Platzkonzert des Feuerwehrmusikzuges Grömitz auf dem Seebrückenvorplatz. Von dort aus geht es zur Südstrandwiese. Schaubilder, Quadrillen sowie Infos rund um das Pferd und den Pferdesport erwarten die Zuschauer. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Kinder können Ponyreiten und Hufeisen bemalen. Die „Pferdeshow am Meer“ endet um 12.30 Uhr, so dass jedermann die Gelegenheit hat, im Anschluss den Ausritt von Begleitfahrzeugen aus zu verfolgen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige