Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Der Markt als große Bühne: Kochen, kaufen, kennenlernen
Lokales Ostholstein Der Markt als große Bühne: Kochen, kaufen, kennenlernen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:23 01.07.2013
Brauhaus-Chefin Martina Gutzeit (v. l.), Hartmut Boll, Alex Mende, Tina Ziegler, Kylie Trinnell, Ryan Sowers, Jutta Hoth und Tina Benz wirken an der Vorbereitung und Gestaltung des Festspiel-Wochenendes mit. Quelle: Foto: Benthien
Eutin

Er war schon Cocktail-Bar und Punschbude — am kommenden Wochenende wird der Brunnen auf dem Eutiner Markt zur Kocharena. Die Köche Hartmut Boll sowie Alex Mende werden am 6. und 7. Juli im Namen der Wirtschaftsvereinigung (WVE) und der Wochenmarktbeschicker auftischen. Am Sonnabend lautet das Motto „Eutin kocht über“, am Sonntag, der auch verkaufsoffen ist, heißt es erneut „Eutin begrüßt die Festspiele“.

Alex Mende ist seit Ende 2011 Küchenchef im Eutiner Brauhaus, zuvor war er in gleicher Funktion in namhaften Häusern in Timmendorfer Strand, Travemünde und Niendorf tätig. „Hartmut Boll hat die Neue Deutsche Küche nach Ostholstein gebracht, er war einer der ersten Sterneköche im Kreis“, stellte Jutta Hoth (WVE) ihn und das Programm für das Wochenende gestern vor. Boll, der mit seinen Künsten erst Gäste in seinem Restaurant „Altes Amt“ in Schönwalde, später in der „Marienquelle“ in Kirchnüchel erfreute, gab 2006 seine Selbstständigkeit auf. Er bietet jetzt Kochkurse an und verfasst Kochbücher. „Ich bin Rentner und mache hier aus Jux und Dollerei mit“, sagt er schmunzelnd. Aber auch, weil er die Festspiele und die WVE gerne unterstützen wolle.

Gemeinsam mit Alex Mende wird er an beiden Tagen jeweils von 11 bis 17 Uhr leichte Sommergerichte „aus regionalen und saisonalen Produkten“ zaubern. Die Zutaten dafür stammen allesamt vom Eutiner Wochenmarkt. „Wir möchten unterstreichen, wie wichtig der Markt und seine Belebung für Eutin sind“, so Jutta Hoth. Eutins künftige Stadtmanagerin Kerstin Stein- Schmidt (sie tritt ihren Posten offiziell am 15. Juli an) wird die Kocharena am Sonnabend um 11 Uhr eröffnen. Nach Ende des Wochenmarkt-Jazz‘ ist beabsichtigt, dass amerikanische Musiker, die dem Festspiel-Orchester angehören, auf der Bühne auf dem Markt spielen, kündigte Jutta Hoth an.

Als „große Wertschätzung der Kaufleute gegenüber den Festspielen“ sei der zusätzliche verkaufsoffene Sonntag zu werten, bei dem 20 Geschäfte öffnen wollen, äußerte die WVE-Frau. Von 12 bis 18 Uhr könne in der Innenstadt eingekauft werden, von 14 bis 17 Uhr werde Tina Benz (Sängerin und Gartengestalterin aus Eutin) auf dem Markt Mitwirkende der Festspiele vorstellen. Einfinden würden sich nicht nur Sängerinnen und Sänger, auch aus den Abteilungen Maske, Kostüme, Requisite, Werkstatt seien Vertreter anwesend, versprachen Jutta Hoth und Tina Ziegler, die Geschäftsführerin der Festspiele.

Für Kinder wird ein Malworkshop mit den beiden amerikanischen Kunststudenten Kylie Trinnell und Ryan Sowers angeboten, die auch schon das Plakat für das Sommerkonzert am Sonntag (Hoth: „Wer das gesehen hat, wird sich auf die Spielzeit freuen. Es ist ein tolles Niveau, das da auf uns zu kommt!“) entworfen haben. Außerdem soll es ein Luftballon-Gewinnspiel geben — „und viele Überraschungen“, so Ziegler. Nur am kommenden Wochenende gewähren die Festspiele 25 Prozent Rabatt auf Karten für die „Carmen“-Vorstellung am 14. Juli.

14 800 Karten seien insgesamt für die Spielzeit abgesetzt, sagte die Geschäftsführerin. Das allgemeingültige Ziel liege bei 20 000, „mein persönliches ist höher. Im Durchschnitt haben wir im Juli stets 10 000 Karten verkauft, daher bin ich optimistisch“. ben

„Eutin kocht über“ — Köstliches aus dem Brunnen
Ihre Küche richten Hartmut Boll und Alex Mende am Wochenende im Brunnen auf dem Markt ein. Sie servieren:

Medaillons vom Roastbeef mit einem Konfit von roten Zwiebeln, marinierte Streifen von der Maispoulardenbrust mit Mango Curry Chutney (jeweils zehn Euro pro Portion), Garnelen und Flusskrebsfleisch aus dem Wok in provencalischer Sauce und Rigatoni-Nudeln (zwölf Euro), einen Antipasti-Teller (acht Euro), gemischten Salat mit pikanter Vinaigrette (vier Euro). Zu allen Gerichten wird Baguette gereicht.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Betriebsstättenleiter Thomas Schoering ehrte in Eutin langjährige Zusteller aus Eutin, Zarnekau und Neustadt.

Christina Düvell-Veen 18.02.2014

Landtagspräsident Klaus Schlie übernahm den Vorsitz von Wolfgang Pistol.

01.07.2013

Das waren zwei richtig starke Zehnen, die die Brüder Niclas und Lucas Heuser vom Schützenverein Großenbrode als die beiden Besten unter den 36 Mädchen und Jungen beim Kreisjugendkönigsschießen auf zehn Meter Distanz ins Zentrum brachten.

01.07.2013
Anzeige