Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein „Der Wettergott muss Raps-Fan sein“
Lokales Ostholstein „Der Wettergott muss Raps-Fan sein“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:47 23.05.2016
Was für eine Augenweide: Am Rapsblütenfest in Petersdorf nahmen auch diesmal zahlreiche Königshäuser aus ganz Deutschland teil.

Jubelstimmung beim Finale am Sonntag: „Der Wettergott muss Raps-Fan sein“, befand Fehmarns Tourismusdirektor Oliver Behncke. Nach drei Tagen Sonnenschein ging mit dem Festumzug der Majestäten das Petersdorfer Rapsblütenfest seinem traditionellen Höhepunkt entgegen.

Zur Galerie
Was für eine Augenweide: Am Rapsblütenfest in Petersdorf nahmen auch diesmal zahlreiche Königshäuser aus ganz Deutschland teil.

Vorfreude aufs Stadtfest

Einige der Festwagen dürfen in Kürze nochmals umjubelt werden: Denn auch beim Stadtfest Fehmarn soll es einen großen Festumzug geben.

Das Stadtfest findet vom 8. bis 10. Juli

in Burg statt. Es ersetzt das bisherige

Altstadtfest Burg. Ähnlich wie das Rapsblütenfest stand auch dieses Traditionsvergnügen lange auf der Kippe. gjs

Auch die Moderation des Events lag in der Hand von Lokalgrößen: Die Vorstellung der insgesamt 15 Königshäuser übernahm Holger Wilder, Bauer der Büdl’farm und Ferienhausvermieter. Er trat – wie üblich – leger gekleidet, aber mit Rapsblüte am Hut auf. Die Schneverdinger Heidekönigin Ragna verriet gutgelaunt auf seine Frage, wie man ihren Kopfschmuck denn so lange frisch halte und ob man ihn auch gießen müsse: „Nein, denn wir bewahren ihn in der Kühltruhe auf. Die Heideblüte war schließlich schon im vergangenen Herbst.“

Den Umzug kommentierten dann Ex-Bürgermeisterkandidat Gunnar Mehnert und Klaus Osterkamp, ehemaliger Bürgermeister von Westfehmarn, aus luftiger Höhe vom Hubkorb eines Baggers aus. Anlässlich des Festzuges schienen sämtliche Cabriolets der Insel für die Königinnen akquiriert worden zu sein. Darunter waren weit gereiste Königshäuser wie die Bollenkönigin Josi aus Calbe in Sachsen-Anhalt (Zwiebeln heißen dort „Bollen“) oder die Kirschblütenkönigin Stella aus dem Weserbergland.

Angeführt wurden sie von den Insel- Majestäten Jessica Muhl (19) aus Wulfen und Prinzessin Amira Fox (18) aus Petersdorf. Dabei waren auch Hanna Heesch (10) und Elisa Kleingarn (8), die neue Kinderkönigin und ihre Prinzessin. Beide besorgten sich nach der Vorstellung der angereisten Königshäuser flugs Autogrammkarten ihrer erwachsenen Vorbilder: „Das macht uns einfach Spaß“, so Elisa.

Für die Erwachsenen gab es neben Kunsthandwerkerständen auch ein breites gastronomisches Angebot von Poffertjes bis Soljanka. Die russische Spezialität bot Axel Richter stilecht serviert aus einem restaurierten Verpflegungswagen der polnischen Volksarmee an: „Gerade Gäste aus der ehemaligen DDR bestellen das gerne“, so der Wirt. Klassische Erbsensuppe hatte er aber auch im Angebot. Zu den örtlichen Spezialitäten gehört seit neuestem auch die „Fehmarn Krone“. Der Fehmaraner Bauamtsleiter Marcel Quattek braute eigens eine „Rapsblüten-Edition“ und verdingte sich so auch am Wochenende im Bürgerservice: Er schenkte selber aus.

Für die Unterhaltung unter strahlend blauem Himmel sorgte die aus Lübeck angereiste Band „Freibeutermukke“ mit ihren über 60 Musikern auf und neben der Bühne. Daneben unterhielten aber auch die Deutsche Jugend-Brassband – ebenfalls aus der Hansestadt –, und der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Grömitz.

Majestäten und Musiker teilten dabei dabei allerdings ein Schicksal: Ihnen dürfte unter ihren festlichen Roben, Kostümen und Gewändern ganz schön heiß geworden sein. Petrus sei Dank!

Marc R. Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Eutiner Straße in Neustadt sorgt immer wieder für Unmut. Oft gibt es dort Staus oder stockenden Verkehr. Zudem dient die Straße vielen anliegenden Grundstücken als direkte Zufahrt.

23.05.2016

Der Seniorenbeirat Kellenhusen hatte seine letzte Sitzung vor der Sommerpause. Die zweite Vorsitzende Eike Eckstein eröffnete diese und begrüßte als Gastrednerin ...

23.05.2016

Straßenbaumaßnahmen in Heiligenhafen, auch Teile des Suhrenpohls betroffen – Kreisel Bergstraße/Rubinstraße in der Prüfung – Verkehrszählungen zu Spitzenzeiten.

23.05.2016
Anzeige