Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Deutsche Jagdterrier im Einsatz
Lokales Ostholstein Deutsche Jagdterrier im Einsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 29.09.2017
„Biggi von der Lynnebeke“ zieht einen toten Fuchs aus einem Bau. Halter Franz Tuscher aus Rosenheim ist stolz auf seine Hündin. Quelle: Foto: Rosenkötter
Sibstin

„Biggi von der Lynnebeke“ war auf den Punkt genau fit. Passend zum LN-Besuch zeigte die Hündin ihr Können. Innerhalb weniger Sekunden zog sie einen toten Fuchs aus einem Bau. Damit hatte sie einen Teil der Prüfung gemeistert.

Heinz Tietz, Landesgruppenleiter Schleswig-Holstein, erläuterte, dass die Hunde fit gemacht würden für sämtliche Arbeiten. Unter anderem gelte es, am Abend vorher ausgelegten Fährten zu folgen und Enten im Schilf aufzustöbern. Die Halter, deren Deutsche Jagdterrier alle Aufgaben meistern können, erhalten am Ende die Berechtigung, mit ihnen zu jagen.

Darüber hinaus soll beobachtet werden, wie sich die Zucht entwickelt. „Einen Terrier kannst du für alles verwenden. Andere Hunde sind spezialisiert. Bei der Leistungszucht geht es deshalb auch nicht um Schönheit“, verdeutlicht Thilo Duschner aus Baden-Württemberg.

Überzeugt von der Leistungsfähigkeit der Hunde ist auch Heinz Tietz. Der Mann, der in der Kreisjägerschaft Oldenburg als Lehrgangsleiter aktiv ist, bekam seinen ersten Deutschen Jagdterrier, als er 16 Jahre alt war. Das war 1958. Seitdem habe er rund 50 der Hunde gehabt. „Wir mit unseren Hunden sind gefragte Helfer, insbesondere bei der Jagd von Sauen, die sich sehr stark vermehren“, so der Experte.

Ebenfalls involviert ist Karsten Schmidt, Stellvertreter von Tietz. Drei Wochen lang hat er die Veranstaltung vorbereitet. Richter wurden besorgt und Strecken per GPS markiert. Die Deutschen Jagdterrier, die es seit 1925 gibt, sind für ihn eine Art „Urhunde“. „Die jagen und kämpfen, haben keine Angst.“ Jedoch seien sie auch als Familienhund geeignet.

Sehen lassen können sich neben den Hunden und ihren Führern auch die Gewinne. Hauptpreis ist eine Reise nach Namibia.

ser

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bereits zum sechsten Mal sind bis zum 3. Oktober etwa 50 Künstler, Kunsthandwerker und andere Anbieter auf dem Kunsthandwerkermarkt „Handgemacht“ auf Gut Görtz bei Heringsdorf anzutreffen. Geöffnet ist täglich von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

29.09.2017

Das Neustädter Hotel Wallburg ist seit Mitte Dezember geschlossen. Seit gestern läuft der Ausverkauf. Die Besitzer Edda und Axel David hoffen, möglichst viele Teile ihrer Einrichtung zu veräußern.

29.09.2017

Die Evangelische Kirchengemeinde veranstaltet am 1. Oktober zusammen mit Vereinen und Verbänden den Grömitzer Nicolaimarkt als gemeinsames Erntedankfest. Der Erlös wird einem guten Zweck zugeführt. Der Nicolaimarkt beginnt dabei mit dem traditionellen Erntedank-Gottesdienst.

29.09.2017
Anzeige