Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Diakonie-Zukunftswerkstatt für Alleinerziehende
Lokales Ostholstein Diakonie-Zukunftswerkstatt für Alleinerziehende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 21.09.2013

In Schleswig-Holstein leben 89 000 Mütter und Väter, die ihre Kinder unter 18 Jahren allein erziehen. „In ganz Deutschland gibt es bislang wenige aussagekräftigen Studien, die die Lebenslagen Alleinerziehender auf dem Lande untersucht haben“, heißt es in einer Pressemitteilung des Diakonischen Werkes Schleswig-Holstein. Sie untersucht deshalb gegenwärtig in Ostholstein die Situation Alleinerziehender, und zwar unter dem Thema „Soziale Ungleichheiten in Schleswig-Holstein am Beispiel Alleinerziehender in ländlichen Räumen“.

Dazu sind für Freitag, 27. September, Betroffene zu einer Zukunftswerkstatt nach Ahrensbök eingeladen. Sie findet von 14 bis 18 Uhr im Haus für Jugend und Familie, Lindenstraße 9b, statt.

„Alleinerziehende sind überdurchschnittlich von Armut und sozialer Ausgrenzung betroffen. Wir müssen mehr wissen über ihre Lebensumstände, besonders im ländlichen Raum“, so Doris Scheer, Projektleiterin und Referentin beim Diakonischen Werk. Mit dem Projekt wolle man nicht nur Daten erheben, sondern mit den Alleinerziehenden und ihren Kindern Lebensumstände wirksam verbessern. Dabei sollen alleinerziehende Mütter und Väter intensiv beteiligt werden, „denn sie sind die wahren Expertinnen und Experten für ihre Lebenssituation“, führt Scheer aus.

In Ostholstein begann die Datenerhebung im September. Die bisherigen Zukunftswerkstätten fanden in Neustadt, in Burg auf Fehmarn und in Bad Schwartau statt. Das Diakonische Werk wünscht sich Alleinerziehende, die Interesse an einer Zukunftswerkstatt, einem Interview oder dem Fragebogen haben. In den Zukunftswerkstätten sei ein Austausch darüber vorgesehen, wie der Alltag gemeistert wird und welche konkreten Veränderungen nötig sind. Gemeinsam sollen Ideen entwickelt werden, die Alleinerziehende unterstützen.

Anmeldungen beim Diakonischen Werk, Telefon 043 31/59 32 20 oder E-Mail gonschorowski@diakonie-sh.de. Für die Kinderbetreuung während der Zukunftswerkstatt ist gesorgt. Weitere Infos zum Projekt: www.kirchenkreis-ostholstein.de

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verein für Regionalgeschichte in Pönitz feierte gestern sein Jubiläum.

21.09.2013

Es wird Herbst, die kühlen Abende sind längst da — im Eutiner Brauhaus aber wurde es in der vergangenen Nacht noch einmal richtig heiß.

21.09.2013

Ovendorfer sehen die geplante Aufrüstung des Parks Grammersdorf mit Sorge. Sie befürchten erhebliche Einschränkungen ihrer Lebensqualität. Die neuen Windräder sollen 150 Meter hoch werden.

21.09.2013
Anzeige