Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Die Komödie „Witte Pracht“ eröffnet die Spielzeit in Süsel
Lokales Ostholstein Die Komödie „Witte Pracht“ eröffnet die Spielzeit in Süsel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:05 13.09.2016
Das Team der Kulturscheune freut sich aufs neue Programm: Anne Vehres (Geschäftsführerin, v. l.), Annette Franzen (Theaterbüro) und Sylvia Bliemeister (Kartenvorverkauf). Quelle: hfr
Anzeige
Süsel

Mit einer Neuinszenierung der Niederdeutschen Bühne Süsel beginnt Mitte Oktober die Spielzeit in der Süseler Kulturscheune. Geprobt wird bereits seit längerem die Komödie „Witte Pracht“ von Stefan Vögel, ins Niederdeutsche übersetzt von Meike Meiners. Unter der bewährten Regie von Ursel Wolgast spielen Volker Paulsen, Christiane Benn, Detlef Storm, Silke, Paul und Pia Krellenberg, Olaf Schmidt und Kirstin Schumacher.

Es folgt Anfang November ein Gastspiel des Theaters „Zeitgeist“ aus Plön mit der Komödie „Funny Money“. Ab Ende November gibt es in der Advents- und Vorweihnachtszeit wieder den beliebten „Adventskaffee“ im Süseler Theater. In diesem Jahr spielen die jungen „Kulturbanausen“ ein Stück von Silke Bock. Titel: „Af in de Sommerfrisch“.

Von Februar bis April 2017 bietet die Kulturscheune weitere Abo-Vorstellungen, unter anderem mit Gastspielen der Niederdeutschen Bühnen Preetz, die „Een Joghurt för twee“ aufführt. Die Niederdeutsche Bühne Kiel gastiert mit „Tussipark“, die Niederdeutsche Bühne Neumünster behauptet „To'n verleeven, düsse Fischer“ und zeigt außerdem das Stück „Der Tod der Yuccapalme“.

Die „Offene Zweierbeziehung“ präsentieren Birgit Bockmann und Jürgen Goldkamp, der bekannte Buer Matthias Stührwoldt ut Stolpe vertellt „Melkbuerngeschichen“. Außerdem spielt die Niederdeutsche Bühne Süsel ab März ihre dritte Inszenierung der Spielzeit 2016/17: „Tiet to leeven“.

Das „Theater am Donnerstag“ wird mit einem bunten Programm fortgeführt, unter anderem mit „Wiehnachen an de Küst“ mit Timmerhorst und Heiner Evers sowie mit den bekannten Kabarettisten Hans Scheibner und Gerd Spieckermann.

Das Abo-Programm für die Saison 2016/17 liegt in der Kulturscheune vor. Alle bisherigen Abonnenten haben die Möglichkeit, ihre Karten auf die neue Spielzeit zu übertragen. Es stehen in den beiden großen Abo-Programmen gelb und blau mit je sieben Vorstellungen noch freie Plätze zur Verfügung.

Ab 16. September sind alle Karten auch übers Internet ( www.theater-suesel.de) erhältlich, außerdem per E-Mal an tickets@theater-suesel.de oder bei Sylvia Bliemeister, Tel. 04524/1379, dienstags und mittwochs von 9 bis 12 Uhr und freitags von 14 bis 18 Uhr. Die Theaterkasse hat donnerstags von 17 bis 18 Uhr im Foyer der Kulturscheune geöffnet. Bei der Eutin GmbH gibt es Karten unter Tel. 04521/709734.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bericht zum „Benchmarking“ und Jahresabschlüsse auf der Tagesordnung.

13.09.2016

Auch Retter aus Gießelrade, Süsel und Neustadt waren im Einsatz.

13.09.2016

Neue Aufgaben für Anja Sierks-Pfaff und Carina Leonhardt.

13.09.2016
Anzeige