Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Die Stadt soll ihr Info-System aufrüsten
Lokales Ostholstein Die Stadt soll ihr Info-System aufrüsten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 05.04.2017

„Unser aller Arbeitserleichterung und eine bessere Vorbereitung“: So begründete Monika Obieray den Antrag ihrer Fraktion für einen Jahresterminplan, der alle Stadtvertretungs- und Ausschusssitzungen beinhalten soll. In diesen Plan, so führte sie aus, sollten fortlaufend alle Themen eingetragen werden, deren Behandlung zu einem feststehenden beziehungsweise beschlossenen Zeitpunkt erfolgen soll. Die entsprechenden Unterlagen dazu sollten ebenfalls fortlaufend eingestellt werden. Die Grünen versprächen sich davon mehr Transparenz und Kontinuität, so Obieray. Dem konnten die anderen Fraktionen nur beipflichten. Allerdings dämpfte Andreas Lietzke, Fachbereichsleiter Zentrale Steuerung und Service, unter Hinweis auf das Informationssystem der Stadt die Erwartungen: „Unser Allris kann das nicht leisten. Es ist ein Sitzungskalendarium.“ Die Grünen hätten sich bereits über entsprechende Systeme informiert, berichtete Obieray. Matthias Rachfahl (CDU) sagte: Das möge die Verwaltung jetzt auch tun und prüfen, was für Eutin in Frage komme. Gerade bei der Aufstellung des Haushaltes stelle er sich ein solches System als „hervorragend“ vor.

ben

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Ostholstein Timmendorfer Strand/Neustadt - Chorsänger für das Oratorium gesucht

Der Kammerchor Ostholstein braucht Verstärkung für das Weihnachtskonzert am 2. Advent.

05.04.2017

Umweltminister Habeck eröffnet Integrierte Station „Holsteinische Schweiz“.

05.04.2017

ZVO Energie GmbH erneuert auf 959 Metern Trinkwasser- und Gasleitungen am Strand.

05.04.2017
Anzeige