Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Die lange Nacht der Reformation
Lokales Ostholstein Die lange Nacht der Reformation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 09.10.2017
Anzeige
Eutin/Oldenburg/Scharbeutz

„Wir wollen an diesem Festabend die Kirche der Reformation als einen lebendigen und offenen Ort zeigen, an dem die Impulse von 1517 in einem Fest gefeiert werden. Wir freuen uns auf eine fröhliche, bewegende und tiefsinnige Zeit“, sagte Pastor Frank Karpa, einer der Organisatoren. Neben künstlerischen Beiträgen verspricht er Verpflegung mit Luther-Eintopf, Reformationsbier und alkoholfreie Getränken.

In Oldenburg eröffnen um 18 Uhr Matthias Voget am Klavier und Jackson Crawford am Saxofon den Abend. Propst Dirk Süssenbach stimmt die Besucher thematisch ein. Um 18.30 Uhr tritt Matthias Jungermann mit seinem fantasievollen Figurentheater „Radieschenfieber“ auf.

In St. Michaelis in Eutin geht es bereits um 17.30 Uhr los. Dort bläst zum Auftakt der Bezirksposaunenchor der Propstei Eutin auf dem Vorplatz der Kirche. Um 18 Uhr begrüßt Pastor Thomas Waack die Besucher und übergibt an Inga Meißner, die mit ihrem Poetry-Slam-Programm „Mut macht Menschen“ Denkanstöße geben wird. Um 18.15 Uhr singt dann der German Folk and Gospelchoir. In Scharbeutz feiert Pastor Volker Prahl um 18 Uhr einen Jugendgottesdienst, dem sich um 19 Uhr ein offenes Singen anschließt. Gegen 21.30 Uhr spielt Liedermacher Marvin Holst.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verdiente Sportler des Jahres 2017 aus Ahrensbök werden beim Neujahrsempfang der Gemeinde Ahrensbök am 14. Januar 2018 geehrt. Noch bis zum 13. Oktober können verdiente Ahrensböker aus Vereinen von außerhalb der Gemeinde vorgeschlagen werden.

09.10.2017

Die Sportschützen der Großgemeinde Ratekau (SGR) bieten wieder ein Pokalschießen für Vereine, Betriebe und Feuerwehren an. Jeder Einwohner der Großgemeinde kann beim Schießen um den Bürgermeister-Pokal mitmachen. Geschossen wird im Vereinsheim, Rosenstraße 93 in Ratekau.

09.10.2017

Die St.-Nikolaikirche in Burg ist ab sofort gesperrt. Wegen einer schadhaften Dämmung im Heizungssystem kann eine Gesundheitsgefährdung für Mitarbeiter wie Kirchgänger nicht ausgeschlossen werden. Betroffen sind alle Gottesdienste, Hochzeiten, Beerdigungen und Konzerte.

09.10.2017
Anzeige