Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Die neuen Strandmöbel
Lokales Ostholstein Die neuen Strandmöbel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 09.09.2016
Marlene Schroeder und Daniel Böttcher aus Leipzig mit einer Grafik der „Strandkoje“, die es in der Gunst der Jury auf den ersten Platz schaffte.

Eine runde Koje, eine luxuriöse Strandinsel, eine Art Beduinenzelt und eine umgekippte Tonne: Das sind die Strandmöbel, in denen es sich Strandbesucher in der nächsten Saison gemütlich machen können – zumindest in den Prototypen. Gestern gab der Timmendorfer Tourismuschef Joachim Nitz bekannt, welche Entwürfe den Strandkorb-Design-Wettbewerb gewonnen haben und damit für einen Praxis-Test in 2017 gebaut werden. An den Start werden vier Ideen gehen.

Zur Galerie
„Koje“ und „Insel“ liegen beim Design-Wettbewerb vorn.

55 Entwürfe waren eingereicht worden, 16 von ihnen wählte eine Jury aus Designer, Touristikern und Strandkorb-Vermietern für eine Ausstellung an der Trinkkurhalle sowie in Scharbeutz und Pelzerhaken aus. Dabei konnte jeder abstimmen, der wollte – und der so ermittelte Publikumspreis geht an den Entwurf „Strandinsel“ von Meike Beyer und Jan Homann. Die Jury wählte diesen Vorschlag auf den mit 2000 Euro dotierten zweiten Platz. Auf den ersten Platz (3000 Euro) setzte sie die „Strandkoje“ von Marlene Schroeder und Daniel Böttcher – ein Modell, das an den real existierenden Strandkorb gemahnt, aber per Schiebetür geschlossen werden kann. Den dritten Platz und damit 1000 Euro teilen sich Tanja Unger mit ihrer zeltartigen Variante „Marisa“ und Robert Korn mit „Redondo“, das wie eine Tonne durch den Sand gerollt werden kann.

latz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bootsbesatzung schlägt Alarm – Feuerwehr rückt wieder ab.

09.09.2016

Die Hohwachter Bucht war wieder das Ziel für das Vereinsangeln der Eitzer Sportfischer. Pünktlich um 8 Uhr stachen die Angler mit ihren röhrenden Außenbordern in See.

09.09.2016

Autor legt drei Heiligenhafenern nahe, die Stadt zu verlassen – Drohung mit Russenmafia.

09.09.2016
Anzeige