Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Doppel-Belt-Querung gescheitert
Lokales Ostholstein Doppel-Belt-Querung gescheitert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 28.08.2016
Mirjam Schall scheiterte bei der Doppel-Belt-Querung. Quelle: HRF
Anzeige
Fehmarn

 Um 14.54 Uhr erreichte sie noch die erste Etappe in Dänemark ihrer Doppel-Solo-Beltquerung. Gestartet war die Extremschwimmerin vom deutschen Ufer am Strand von Puttgarden auf Fehmarn. Ihre erste Etappe war die Durchquerung der Ostsee nach Dänemark.

Sie brauchte zehn Stunden und erreichte wie geplant den dänischen Strand in Rødby. Hierbei musste sie trockenen Fußes den Strand betreten, da sonst der Schwimmer schon auf einer Sandbank stehen könnte. Fünf Minuten verharrte sie auf dem Strand und stieg dann wieder in die Fluten der Ostsee, um den Rückweg von Dänemark nach Deutschland anzutreten.

Mirjam Schall mußte ihren Versuch aufgrund der schlechten Wetterlage vorziehen. Bei der Doppel-Solo-Beltquerung und somit ca. 50 Kilometer Schwimmdistanz müssen die Bedingen stimmen.

Die Bedingungen auf dem Rückweg von Dänemark waren dann besser als auf dem Rückweg. Sicherlich war die restliche Zeit von knapp neun Stunden zum bestehenden Rekord von Bruno Dobelmann ein Ansporn, um schneller zu schwimmen. Mirjam Schall war um einiges schneller unterwegs. Die Nacht bereitete ihr keine Schwierigkeiten: Sie liebt es in der Dunkelheit zu schwimmen.

Dennoch reichte es nicht. 6,7 Kilometer vor der deutschen Küste von Puttgarden gab sie auf. Die Strömung trieb sie zurück und sie kam keinen Zentimeter mehr vorwärts. Genau diese Situationen sind bei der Beltquerung die Schwierigkeit, die nicht planbar ist und die vom Schwimmer nicht zu bewältigen ist.

Bruno Dobelmann ist weiter der einzige erfolgreiche Doppel-Solo-Beltquerer in 2016. Vielleicht kommt Mirjam Schall wieder und versucht es nochmal.

Eine angekündigte Anmeldung für eine Doppel-Solo-Beltquerung der Männer in 2017 liegt schon bei Veranstalter Jens Glaeßer vor. In Kürze startet die Anmeldephase der Beltquerung für 2017. 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige