Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Dünenmeile in Scharbeutz wird sieben Monate gesperrt
Lokales Ostholstein Dünenmeile in Scharbeutz wird sieben Monate gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 26.09.2013

Wenn es um die Sperrzeiten für den Fahrzeugverkehr im Scharbeutzer Zentrum geht, lassen WUB, SPD und Grüne in der Gemeindevertretung nicht mit sich reden. Nachdem es bereits im Bauausschuss heftige Auseinandersetzungen gegeben hatte, blieben die beiden Fraktionen und der Grünen-Vertreter auch während der jüngsten Sitzung bei ihrem Vorstoß, die Dünenmeile zwischen Seestraße und Fischerstieg für den allgemeinen Fahrzeugverkehr jährlich vom 1. April bis 31. Oktober sperren zu lassen. Damit gingen sie auch nicht auf einen von CDU und FDP vorgeschlagenen Kompromiss ein, der eine Sperrung vom 15. April bis 15. Oktober vorsah. Derzeit gilt die Sperrung jährlich vom 30. April bis zum 30. September.

Dasselbe Abstimmungsergebnis gab es bei der Frage der Ausweisung von zusätzlichen Parkflächen in der Strandallee. Wie schon im Bauausschuss ausführlich diskutiert, stimmten SPD, WUB und Grüne dafür, lediglich Behindertenparkplätze zu schaffen. CDU und FDP scheiterten mit ihrem Versuch, weitere allgemeine Parkplätze zu kennzeichnen.

Für Owerien war es die erste Sitzung nach seiner Wiederwahl. Der Verwaltungschef nutzte die Gelegenheit, um vielfach „Danke“ zu sagen. So überreichte er zunächst dem WUB-Gemeindevertreter Dr. Klaus Nagel einen großen Präsentkorb und erinnerte damit an dessen Zeit als Bürgervorsteher.

Danach lobte er alle Scharbeutzer für ihr großes Interesse an den Wahlen. Mit einer Wahlbeteiligung von 76,1 Prozent liege Scharbeutz kreisweit an erster Stelle. „Wir waren nicht nur sorgfältig, sondern auch schnell“, bedankte sich Owerien bei dem Wahlteam. So sei das Ergebnis der Bundestagswahl um 20.37 Uhr, das der Bürgermeisterwahl um 21.12 Uhr bekannt gegeben worden.

Owerien forderte zudem alle Bürger auf, sich per Brief oder per E-Mail an ihn zu wenden. „Schreiben Sie mir, warum Sie mich nicht gewählt haben. Sie können mir aber auch mitteilen, was sie von mir erwarten“, sagte er. Er werde allen antworten. Vielleicht nicht sofort, aber ganz bestimmt, versprach der Verwaltungschef und sagte weiter: „Der Wahlkampf ist vorbei. Jetzt mache ich einen kurzen Urlaub, dann werden die Ärmel hochgekrempelt, und es geht weiter.“

Der Scharbeutzer Bürgermeister ist per E-Mail zu erreichen unter volker.owerien@gemeinde-scharbeutz.de.

„Schreiben Sie mir, warum Sie mich nicht gewählt haben.“
Bürgermeister Volker Owerien

Christina Düvell-Veen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zusammenarbeit von CDU und Grünen im Kreistag steht in der Kritik: Grüne Ortsverbände fühlen sich offenbar von der eigenen Partei hintergangen.

26.09.2013

Sereetzer wählten und freuen sich auf viele Veranstaltungen.

26.09.2013

„Eigentlich möchte ich Erzieherin werden“, sagt Saskia Dröse (16). Doch da die Heiligenhafenerin auch gern ihre Haarfarbe wechselt, ...

26.09.2013
Anzeige