Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Neu: Strom tanken am Bungsberg
Lokales Ostholstein Neu: Strom tanken am Bungsberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 03.12.2018
Ab sofort können die Fahrer von E-Autos auch in Schönwalde Strom tanken: Die SPD-Politikerin Angela Hüttmann, SWE-Chef Marc Mißling und Bürgermeister Winfried Saak (l.) nahmen die neue Anlage jetzt offiziell in Betrieb. Quelle: HFR
Schönwalde

In Schönwalde ist jetzt die erste Stromladesäule für Elektroautos in Betrieb genommen worden. Direkt im Zentrum des Ortes auf dem Parkstreifen vor dem Amtsgebäude steht die Tankstelle – ausgestattet für zwei Fahrzeuge.

„Unser besonderer Dank gilt den Stadtwerken Eutin“, sagte Bürgermeister Winfried Saak. Das Unternehmen hat die E-Tankstelle finanziert und errichtet. Auch wenn die Zahl an Elektrofahrzeugen in der Gemeinde recht überschaubar sei, betrachte er diese Errungenschaft „als eine vorausschauende Investition in die Zukunft – einer Zukunft, der wir uns als ländlicher Zentralort durchaus verpflichtet fühlen“.

Die Ladeleistung pro Ladepunkt liege bei bis zu 22 Kilowattstunden, wobei die genaue Leistungsabgabe vom sogenannten Wechselrichter des jeweiligen Fahrzeugs abhängig sei. Abgegeben werde laut Stadtwerke-Geschäftsführer Marc Mißling ausschließlich Naturstrom aus regenerativen Energien. Die Stadtwerke betreiben Ladesäulen in Eutin an der Holstenstraße 6, am Bahnhof sowie auf dem Parkplatz am Segenhörn, in Malente in der Bahnhofstraße sowie seit Kurzem in Hutzfeld und in Süsel. Weitere Stromtankstellen werden an der Eutiner Weidestraße und in Sierksdorf aufgebaut, auch für Ahrensbök ist eine geplant.

Sebastian Rosenkötter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nachdem er vom vier Fraktionskollegen als AfD-Wähler und Höcke-Sympathisant bezichtigt worden war, hat Olaf Bentke Anzeige erstattet: wegen übler Nachrede und Verleumdung.

30.11.2018

Betreiber Bernhard Stellmacher war nicht versichert. Die Gemeinde hat eine Spendenaktion gestartet. Die Schadenshöhe ist ebenso wie die Brandursache unklar.

30.11.2018

Die Brücke in Burgstaaken ist marode. Die Fördertöpfe sind aber leer. Eine günstigere Lösung mit Bohlen aus Eiche statt Tropenhölzern könnte kommen.

30.11.2018