Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein ESV Insel Fehmarn feiert 50-jähriges Jubiläum
Lokales Ostholstein ESV Insel Fehmarn feiert 50-jähriges Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:34 17.11.2016
ESV-Vorsitzender Werner Koop (li.) nahm gestern beim Jubiläumsempfang die Glückwünsche von Kreissportverbands-Präsident Rolf Röhling entgegen, rechts stellvertretender ESV-Vorsitzender Florian Rietzrau. FOTO: Kirchner

Begonnen hat alles im November 1966, als zehn Eisenbahner vom Fährbahnhof Puttgarden einen Angelverein gegründet haben. Wenn man vom Arbeitsplatz aus den ganzen Tag das Wasser sieht, was liegt dann näher, als in der Freizeit auf den Belt hinaus zu schippern und Fische zu fangen? Ein Boot war bald angeschafft und sogar ein Vereinsheim richteten sich die Angler in dem ausgedienten Baubüro des erst drei Jahre zuvor fertig gestellten Bahnhofs ein. Der ESV (Eisenbahner Sportverein) Insel Fehmarn war geboren. Erster Vorsitzender war Dietrich Kelm.

„Dank an die Gründerväter des Vereins. Werner Koop

Noch im Gründungsjahr wuchs die Mitgliederzahl auf 32 Petri-Jünger an.

Das ist inzwischen Geschichte. Der Verein besteht jetzt seit 50 Jahren. In seiner Festrede beim gestrigen Jubiläumsempfang des ESV im inzwischen um eine Kegel- und eine Schießbahn erweiterten Vereinsheim lobte der heutige Vorsitzende Werner Koop das Engagement der Gründerväter, von denen er sogar zwei persönlich auf dem Empfang begrüßen konnte: Mit der Mitgliedsnummer 006 war Jürgen Holst anwesend, der sich in den Jahren von 1975 bis 1999 besondere Verdienste um die Volks- und Square-Dance-Sparte erworben hat. Und mit der Nummer 008 Rolf Carstensen, der auch mehrere Jahre Vorsitzender war. Der besondere Dank des Vorsitzenden galt aber auch Vorstandsmitglied Günter Schöning, der seit 1975 das Amt des Kassenwartes innehat.

Aus dem einstigen Angelverein ist im Laufe der Jahrzehnte ein Breitensportverein mit zehn Sparten und einem Mitgliederbestand von 440 Männern, Frauen, Jugendlichen und Kindern geworden, von denen allerdings nur noch wenige aktive Eisenbahner sind. Denn mit dem Abzug wichtiger Dienststellen der Bahn aus Puttgarden wie das Stellwerk, das Bahnbetriebswerk und die gesamte Güterabfertigung sowie die Privatisierung der früher ebenfalls zur Bundesbahn gehörenden Fährschiffe im vorigen Jahrhundert sind echte Eisenbahner Mangelware auf Fehmarn geworden. Der ESV ist praktisch noch ein echtes „Kind der Vogelfluglinie“.

Sport wird dort heute getrieben in den Sparten Angeln, Schießen, Fußball, Tischtennis, Kegeln, Gymnastik, Bogenschießen, Nordic Walking und Badminton. Ganz neu ist in diesem Jahr Kinderturnen hinzugekommen. Die Tanzsparte musste im Jahre 1999 geschlossen werden. Einer der Höhepunkte in der Vereinsgeschichte war 2010 die Austragung der Deutschen Meisterschaften im Bogenschießen durch den ESV.

Als Gratulanten konnte der ESV unter anderem Fehmarns Bürgermeister Jörg Weber (SPD), den Vorsitzenden des Kreissportverbandes Rolf Röhling und weitere Sportfunktionäre begrüßen.

 Michael Kirchner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige