Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Ein Dino, der aus dem Buch steigt
Lokales Ostholstein Ein Dino, der aus dem Buch steigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 25.04.2015
Multimediales Lernen: Durch die Kamera des iPads betrachtet entsteigt dem Lernbuch ein Dinosaurer in 3-D-Animation. Quelle: Fotos: Thomas Klatt, hfr

Langenhagen — Es ist dieser Ton, der das Herz von Leseratten höher schlagen lässt: Mit einer weithin vernehmlichen „La Cucaracha“-Hupe macht der Bus der Fahrbücherei

14 im Kreis Ostholstein an der Bushaltestelle in Langenhagen Halt. Gemeinsam mit Wangels hat Schönwalde bei den Ausleihen den Spitzenplatz unter den 22 Gemeinden, die der Bücherbus im Kreis ansteuert. Besucherin Doris Bünning kommt gerade aus dem Garten. Für sich und einen ihrer Söhne packt sie diverse Bücher in den mitgebrachten Korb. „Die Wege zur nächsten Bücherei sind für uns weit, da ist das für uns schon ein tolles Angebot“, zeigt sie sich begeistert. Via Internet könne sie bei Bedarf die Artikel verlängern, sofern es nicht anderweitige Vorbestellungen gibt.

Die LN ließen sich jetzt von Bibliothekarin Tabea Mau das Erfolgsrezept erläutern. Sie hat ihre eigene Erklärung dafür, warum es in der Gemeinde Schönwalde — gemessen an der Einwohnerzahl — so viele Ausleihen gibt: „Der örtliche Kindergarten führt die Kinder bereits an das Angebot des Bücherbusses heran. Und auch die Friedrich-Hiller-Schule ist sehr bemüht, den Kindern die Welt der Bücher näherzubringen.“ Lehrer opferten dort auch schon mal eine Schulstunde, um den Schülern ein Aussuchen ohne Zeitdruck zu ermöglichen. Tabea Mau gibt einen Einblick, was den Bücherbus für Jung und Alt so attraktiv macht.

Multimediales Lernen: Eine der neuesten Errungenschaften sind multimediale Lernbücher. Wer die Kamera eines iPhones oder iPads auf das Buch richtet, erlebt eine Überraschung: Mit einem Ur-Schrei entsteigt auf einmal ein Dinosaurier in 3-D-Animation aus dem Buch, klettert den Tisch hinunter, schaut sich die Besucher im Bücherbus an und klettert an einem Regal wieder hoch. Das alles ist natürlich nur durch die Kamera des technischen Gerätes sichtbar. Bei einem anderen Buch lassen sich ganze Planeten in den Gang der Fahrbücherei projizieren.

Sprachen lernen: Mit Hilfe eines kugelschreiberähnlichen Stiftes wird das Erlernen von Sprachen leicht gemacht. Wer mit dem Stift über ein Wort fährt, hört dessen richtige Aussprache. „Wir haben in unserem Repertoire zunehmend auch zweisprachige Literatur für Flüchtlinge. Die können wir auf diese Weise leichter an die deutsche Sprache heranführen“, erklärt Mau.

Blind Date mit einem Buch: Im Bücherbus gibt es ein Regal, in dem wie Geschenke verpackte Bücher stehen. Nur das jeweilige Genre steht darauf geschrieben. Leser können sich überraschen lassen.

Service: Nicht nur die kostenlos angebotene Tasse Kaffee gehört zum Service der Fahrbücherei. Es gibt Leser, vorwiegend ältere Mitbürger, die nicht sagen, welches Buch sie haben wollen, sondern wie viele. Tabea Mau: „Denen packe ich dann verschiedene Bücher ein und versuche mir bei der Rückgabe zu merken, welche Bücher der jeweiligen Person gefallen haben und welche nicht.

So habe ich einen Anhaltspunkt, was ich beim nächsten Mal heraussuche.“ Zum Service gehört auch die Vorbestellung von Leihartikeln per Telefon oder per E-Mail.

Angebote für Schulen und Senioren: Autorenlesung, Bücherbus-Quiz oder Recherchetraining machen die Entdeckung der Fahrbücherei spannend. Ebenfalls beliebt bei Kindern ist das „Bücher-Casting“. Dabei können die Kinder Noten für den Buchtitel, den Inhalt, den Klappentext und das Buchcover vergeben. Der Bücherbus macht regelmäßig auch an den Grundschulen der Gemeinden Station. Medienboxen mit speziell für Senioren geeignete Literatur und Gesellschaftsspielen hat der Bücherbus ebenfalls im Bestand.

Zudem geht es familiär im Bücherbus zu. „Einige Personen kenne ich noch als Babys, die jetzt schon zur Schule gehen“, so Busfahrer Volker Andresen.

„Wir haben zunehmend auch zweisprachige Literatur für Flüchtlinge.“
Tabea Mau, Bibliothekarin

Thomas Klatt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 2. Mai ist Weltfischbrötchentag.

25.04.2015

In Grömitz läuft bis Montag die Deutsche Meisterschaft im Schach. Es gilt das beste Schülerteam zu ermitteln.

25.04.2015

Ab sofort wird Kellenhusen durch einen jugendlichen Beirat bereichert. Bei der gestrigen Wahl gab es eine Überraschung: Die Wahlbeteiligung fiel deutlich höher aus, ...

25.04.2015
Anzeige