Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Ein Lichtermeer für die Lübecker Bucht
Lokales Ostholstein Ein Lichtermeer für die Lübecker Bucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 18.10.2017
Knipsen die Lichter in Scharbeutz an (v. l.): Nadine Zellermann, André Rosinski und Hansjörg Conzelmann.
Scharbeutz

Wie kann man die dunkle Jahreszeit in Scharbeutz ein wenig heller werden lassen? Das fragte sich Hansjörg Conzelmann von der Tourismus-Agentur Lübecker Bucht (TALB). Die Nebensaison beginnt, die ersten Hotels schließen. Wird die Küstenregion im Sommer von Touristen überrannt, bleiben die Strände in der Winterzeit nahezu leer. Dunkel, kalt, nass – wen treibt es da noch unbedingt ans Wasser?

Am 29. Oktober werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt. Dann wird es abends noch früher duster. Um Licht in die dunkle Jahreszeit zu bringen, veranstalten 18 Orte am letzten Oktoberwochenende ein „Lichtermeer“. Damit wollen sie auch in der Nebensaison Besucher an die Küste locken.

„Vom 28. bis 30. Oktober wollen wir deshalb in Scharbeutz die Nacht zum Tag machen“, sagt Conzelmann. 200 Lampen werden an der Strandallee, auf der Seebrücke und dem Seebrückenplatz angebracht .

Damit sie brennen können, werden mehr als zwei Kilometer Kabel verlegt. „Die Lichter schalten wir an, wenn es dämmert“, sagt Conzelmann, „und dann kann den ganzen Abend über eingekauft werden.“

Und nicht nur das: Stelzenläufer und ein mobiles Klavier werden am Sonnabend- und Sonntagabend im Ort für Unterhaltung sorgen. Auf dem Kurparksee können Besucher kleine leuchtende Papierschiffe kaufen, aufs Wasser setzen und damit „ihre Wünsche in Erfüllung gehen lassen“, sagt Conzelmann. Die Erlöse werden an die DLRG gespendet. An beiden Abenden des Wochenendes wird zudem eine kostenlose Kinderbetreuung im Kurparksaal angeboten. Singen, basteln, spannenden Geschichten lauschen – während sich die jungen Gäste vergnügen, können die Älteren das Lichterspektakel am Wasser erleben. Am Sonntag treten um 17 Uhr an der Strandpromenade Livebands verschiedener Stilrichtungen auf.

Die Höhepunkte: Eine beleuchtete Kutsche, mit der die Besucher etwa die Küstenstrecke nach Haffkrug zurücklegen können. Denn auch dort werden Lichter installiert und es gibt ein Feuerwerk.

Fotografie-Fans können bei einem Rundgang das beleuchtete Scharbeutz mit der Kamera einfangen (Anmeldung unter www.luebecker-bucht-ostsee.de/instawalk).

Das Lichterfest wird in Scharbeutz zum zweiten Mal organisiert. Und es wächst. „Letztes Jahr hatten wir sechs Partner, nun wirken über 40 Einzelhändler und Gastronomen mit“, sagt André Rosinski, Geschäftsführer der TALB. Auch 17 weitere Urlaubsorte ziehen dieses Mal mit. Mit Aktionen wie dem „Lichtermeer“ verfolgten sie das Ziel, in der Nebensaison mehr Besucher in die Lübecker Bucht zu locken, sagt Juliane König vom Ostsee-Holstein-Tourismus. „In der Wintersaison steckt ein großes Potenzial, mit dem wir mehr Gäste anziehen können.“ Mit Investitionen in die Infrastruktur an der Küste und mehr Hotelangeboten sei man bereits auf dem richtigen Weg. Mit dem „Lichtermeer“ will sie das Signal setzen: Jetzt geht es los, die Saison ist noch nicht vorbei.

18 Orte machen mit

Im Schloss Eutin und in Malente wird es romantisch: Bei Kerzenschein in den Räumen des Schlosses gibt es am Sonntag, 29. Oktober, „Finger Food“ und Getränke. Auch Malente wird in einem besonderen Licht erstrahlen. Am 28. Oktober leuchtet ein „Lichtermeer“. Um 17 Uhr gibt es im Gasthaus „Villa Colonial“ Punsch und Musik von Lene Krämer und Jan Hertz-Kleptow.

Grömitz erstrahlt eine ganze Woche lang (25. - 31. Oktober) im Licht: Nach Einbruch der Dunkelheit wird die Seebrücke mit Lichtern bestückt. Es gibt Fackelwanderungen durch den Ort. In einem Zelt auf dem Seebrückenplatz kann man sich bei warmen Getränken, Livemusik, Lesungen und kleinen Shows aufwärmen.

Das „Lichtermeer“ gibt es in 18 Urlaubsorten: Glücksburg, Ostsee Resort Damp, Eckernförde, Heikendorf und Mönkeberg, Hohwachter Bucht, Weissenhäuser Strand, Heiligenhafen, Fehmarn, Großenbrode, Eutin, Malente, Kellenhusen, Grömitz, Haffkrug und Scharbeutz, Timmendorfer Strand und Travemünde.

Die Programme stehen im Internet unter www.lichtermeer-ostsee.de.

Saskia Bücker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 54-jähriger Neustädter ist angeklagt, im Januar dieses Jahres mehrere Brände gelegt zu haben. Die Staatsanwaltschaft Lübeck wirft Jürgen H. (Name geändert) vor, seine Wohnung in einer Obdachlosenunterkunft angezündet zu haben. Der Schaden: 180000 Euro.

18.10.2017

Ihre Flucht endete im tiefen Süden Frankreichs. Nur wenige Kilometer nördlich der französisch-spanischen Grenze nahe der Stadt Perpignan wurden im August 1942 einige ...

18.10.2017

Die Freiwillige Feuerwehr in Grömitz sucht nach wie vor dringend neue Mitglieder. Nachdem bereits im Sommer 500 Bürger von der Gemeinde angeschrieben wurden, gingen zuletzt weitere 1000 Briefe raus. Jetzt gibt es immerhin Interessenten, die sich die Arbeit der Wehr anschauen wollen.

18.10.2017