Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein „Ein Meisterwerk und ein Geschenk“
Lokales Ostholstein „Ein Meisterwerk und ein Geschenk“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:19 28.04.2016
Es ist geschafft, die LGS eröffnet. Die Geschäftsführer Bernd Rubelt (v. r.) und Martin Klehs sowie Planer Christian Kamer sind froh und erleichtert.

Die Erleichterung, dass es tatsächlich gelungen ist, die Landesgartenschau 2016 in Eutin pünktlich und ohne Baustellen auf dem Gelände zu eröffnen, war allen anzumerken. Klaus-Dieter Schulz, Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender der LGS-Gesellschaft, drückte und küsste Gäste nach dem feierlichen Durchschneiden des grünen Bandes, einer wunderschön gewundenen Girlande aus Rosen, Fresien, Astern und Schleierkraut. „Aus einem Traum wurde ein Wunsch und daraus Realität“, umriss er die vierjährige Phase bis zum gestrigen Tag. „Man muss mich kneifen, damit ich es begreife.“

Zur Galerie
Mit die ersten Gäste: Sophia (3) und Marina Heisinger.

Von der Zukunftsschiene, die für die Stadt gelegt worden sei, würden alle etwas haben, ob Jung oder Alt. „Es ist ein Meisterwerk geworden“, so Schulz, der berichtete, von verschiedenen Seiten schon gehört zu haben: „So eine Landesgartenschau haben wir noch nicht gesehen.“ Er dankte allen Beteiligten, insbesondere denen, die zuletzt bis in die Nacht gearbeitet hatten. Zu ihnen zählen unbedingt die beiden Geschäftsführer der LGS-Gesellschaft, Martin Klehs und Bernd Rubelt. Er merke, dass mit der Erkenntnis „es ist geworden“ eine Last von ihm abfalle, bemerkte Rubelt. Der schönste Moment im zurückliegenden Jahr sei für ihn gewesen, als bei einer Baustellenführung an der Stadtbucht — deren Umgestaltung häufig heftig kritisiert worden war — mit rund 200 Eutinern der Funke spürbar übergesprungen sei. Das habe auch auf alle in der LGS-Geschäftsstelle abgefärbt. „Von allem, was vom Süduferpark bis zum Seepark geschaffen worden ist, wird über 90 Prozent nach der LGS bleiben, das ist ein großes Geschenk für die Stadt“, sagte Bernd Rubelt.

Martin Klehs stellte dabei besonders den Küchengarten heraus: „Er ist aus seinem Dornröschenschlaf erweckt worden.“ Der Geschäftsführer dankte dem gesamten Team für seinen unermüdlichen Einsatz. Ein großes Dankeschön ging von Stadt und LGS auch an die Hauptsponsoren der Gartenschau: die Sparkassen-Finanzgruppe Schleswig-Holstein, vertreten durch Joachim Wallmeroth, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Holstein, und die Stadtwerke Eutin, vertreten durch Geschäftsführer Marc Mißling.

„Es war ein Kunststück, immer im Zeitplan zu bleiben“, hatte zuvor anerkennend Bürgervorsteher Dieter Holst gesagt, der staunte, „dass das alles bis heute gelungen ist“. Vier Jahre Zeit von der Bewerbung bis zur Eröffnung, das war schon mehr als ambitioniert. Es gab viele Zweifler, die sich der Einschätzung der breiten Mehrheit der Stadtvertreter aus dem Frühjahr 2012 — „eine Landesgartenschau bietet mehr Chancen als Risiken“ — nicht anschließen mochten. Nun läuft die LGS, und er verspüre eine riesige Vorfreude auf die kommenden Monate, so Klehs. Mit strahlendem Lächeln liefen auch die Planer Stephanie Bolz und Christian Kamer über das freigegebene Gelände: „Es ist unheimlich schön, wenn man sieht, es ist alles fertig.“

Darauf, dass endlich die Spielplätze freigegeben sind, haben Marina Heisinger, ihre Tochter Sophia (3) und ihre Tageskinder schon gelauert. Sie waren mit die ersten Besucher, die zur LGS kamen.

Von Ulrike Benthien

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Timmendorfer Schüler stellten Lexikon für Flüchtlinge zusammen.

28.04.2016

Das Buddeln nach See- und Lionspferdchen am Ostersonntag in Timmendorfer Strand hat sich gelohnt — auch für die Jugendgruppen der Gemeinde.

28.04.2016

Kann man aus der Oper „Der Freischütz“ von Carl Maria von Weber eine Gartenkomposition machen?

28.04.2016
Anzeige