Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Ein Park, um lange zu bleiben
Lokales Ostholstein Ein Park, um lange zu bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:27 07.08.2015
Der Anfang ist gemacht. Auf diesen Pfeilern wird der Wassergarten — ein Holzdeck mit Seerosen in der Mitte — angelegt. Quelle: Fotos: Benthien
Auch die jungen Eutiner

So einen Andrang gab es bislang noch nicht: Zur fünften Baustellenführung über das Gelände der Landesgartenschau (LGS) fanden sich gestern Mittag 160 Eutiner an der Ecke Bleekergang/Heinrich-Lüth-Weg ein. Allerdings haben neben denen in der Stadtbucht auch nur die Maßnahmen im Seepark die Eutiner Bürger so in ihren Ansichten gespalten. Aufgrund der Vielzahl der Interessierten ging es in zwei Gruppen vom Haus des Gastes bis zur Bebensundbrücke und zurück, die eine geleitet von LGS-Geschäftsführer Martin Klehs und A 24-Bauleiter Ralf Johanning, die andere geführt von LGS-Planer Christian Kamer und Projektleiterin Stephanie Bolz.

Spielen und Chillen sollen im Seepark einen großen Stellenwert bekommen, erläuterte Kamer seiner Gruppe. Ein Spielband zur Unterhaltung und Beschäftigung von Kleinkindern (beispielsweise ein Spielschiff) solle sich parallel zum Heinrich-Lüth-Weg erstrecken. „Es gibt mit Rücksicht auf die Anwohner keinen Abenteuerspielplatz“, versicherte er. Ein zweites Spielband mit Reusentunnel, Fendern zum Durchhangeln, Wackelwald und Baumwipfelhäusern für größere Kinder, ein Beachvolleyball- und Streetvolleyball-Feld und Hängematten für Jugendliche werden zusammen mit einer Liegewiese kurz vor der Bebensundbrücke angelegt. „Das alles wird zu einer wirklich erhöhten Aufenthaltsqualität führen“, zeigte sich Stephanie Bolz sicher, die die Beachbar und Strandkörbe schon vor sich sah.

Immer wieder machten beide LGS-Mitarbeiter auf die schon deutlich herausgearbeiteten Sichtachsen im Seepark aufmerksam, die zum Beispiel den Blick auf das Schloss oder die Fasaneninsel ermöglichen. Wenn der Wegebau abgeschlossen sei, erläuterte Christian Kamer, würden die Rasenbereiche eingesät und begleitende Blumenbänder angelegt. Während die Nebenwege von Wechselflor flankiert würden, sollte die asphaltierte Hauptachse (Zufahrtsstrecke zum Segelverein) mit Daueranpflanzungen eingefasst werden.

Halblautes kritisches Gemurmel begleitete die Führung, nur eine Frage mit Konfliktpotenzial wurde frei heraus gestellt: „Wird der Weg zwischen Ruderclub und Bebensundbrücke 2016 offen sein?“ Darauf gab es eine klare Antwort von Kamer: „Der Zugang zum Seepark wird während der LGS nur mit Dauer- oder Tageskarte möglich sein.“ Dem Einwand einer Frau „6000 Eutiner dürfen diesen Weg also nicht nutzen?“ setzte eine andere barsch entgegen: „Das hatten wir doch nun schon.“ Den — der LGS und der Stadt sehr wohl bewussten — Einschränkungen für die Bürger im kommenden Jahr stünde ein großer und die Gartenschau weit überdauernder Nutzen entgegen, argumentierten die LGS-Vertreter. ben

Das Team der LGS informiert heute an einem Stand auf dem Eutiner Wochenmarkt über das größte Gartenfest Norddeutschlands in 2016.

Führung für Kinder
sind zu Baustellenführungen über das LGS-Gelände eingeladen. Die LGS-Mitarbeiterinnen Stephanie Bolz (Planung), Stefanie Hönig (plietsch grün) und Kerstin Merx (Öffentlichkeitsarbeit) bieten zwei Touren an, die speziell auf die Bedürfnisse der Kinder zugeschnitten sind: Statt Zahlen und Fakten wird es Bilder, Vergleiche und interaktives Spielen geben.



Die Führung für Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren beginnt am Freitag, 14. August, um 14. 30 Uhr (bis 16 Uhr), Treffpunkt ist die LGS-Geschäftsstelle, Oldenburger Landstraße 18. Ebenfalls dort beginnt eine Woche später (21. August, 14.30 bis 16 Uhr) die Tour für Kinder im Alter von sieben bis elf Jahren. Eltern und Großeltern dürfen gern mitkommen. Bitte anmelden unter Tel. 04521/7648970 oder per mail an g.grande@eutin-2016.de. Bitte an festes Schuhwerk denken.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hamburgerin setzt Schiffe und Regatten in besondere Collagen um.

07.08.2015

Noch bis Sonntag wird Besuchern bei den Niendorfer Hafentagen Kulinarisches, Kunsthandwerk und Musik geboten.

07.08.2015

Einen Anhörungstermin im Zuge des Planfeststellungsverfahrens zum Thema Hinterlandanbindung der festen Beltquerung soll es Anfang der 37. Kalenderwoche (um den 7.

07.08.2015