Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Ein „Schaumkrönchen“ für Oldenburg

Oldenburg Ein „Schaumkrönchen“ für Oldenburg

Das perlt! Tierarzt Thomas Wroblewski hat das „Oldenburger Schaumkrönchen“ ins Leben gerufen - sein Flaschenbier mit Stadtwappen ist ab sofort im Handel erhältlich.

Thomas Wroblewski hofft, dass bald auch Gastronomen sein "Schaumkrönchen" in ihre Karte aufnehmen.

Quelle: Jennifer Binder

Oldenburg. Eine Schnapsidee? „Genau genommen eine Wein- Idee“, scherzt Thomas Wroblewski. Die Stimmung war feucht-fröhlich, als der Oldenburger Tierarzt in lustiger Runde überlegt hat, „wie man die Stadt voranbringen könnte“. Ein Alleinstellungsmerkmal sollte her, etwas, das Oldenburg über die Stadtgrenzen hinaus bekannt machen kann. Herausgekommen ist letztendlich eine Bier-Idee: das „Oldenburger Schaumkrönchen“, das jetzt auf dem Markt ist.

LN-Bild

Flaschenbier mit Stadtwappen ab sofort im Handel. Initiator wollte ein „Alleinstellungsmerkmal“ schaffen.

Zur Bildergalerie

„Das Bier hat auch einen Werbeeffekt.“ Bürgermeister Voigt

Der Verkauf sei super angelaufen, berichtet Nils Weinberg vom gleichnamigen Edeka-Markt, der das Flaschenbier anbietet. Allein in der ersten Woche seien 45 Kisten verkauft worden. Der wirtschaftliche Aspekt spiele allerdings eine untergeordnete Rolle, betont Initiator Wroblewski, es gehe vielmehr um den kulturellen Hintergrund. „Natürlich muss sich das Ganze irgendwann rechnen, damit wir weitermachen können“, sagt er, „das eigentliche Ziel war es aber, etwas für Oldenburg zu schaffen, der Stadt einen netten Anstrich zu geben.“ Er hoffe, dass früher oder später weitere Privatpersonen oder Unternehmen dem Beispiel folgen und die Identität der Stadt durch eigene Produkte oder Kampagnen stärken.

Oldenburgs Bürgermeister Martin Voigt (parteilos) begrüßt die Initiative. „Natürlich kann man sich grundsätzlich darüber streiten, ob Alkohol eine gute Sache ist“, sagt er. Ein Getränk, das die Stadt im Namen führe, könne aber auch eine gewisse Werbewirkung haben und sei insofern positiv für Oldenburg. Er habe sich mit den Vorsitzenden der politischen Fraktionen aus der Stadtvertretung abgestimmt und auch dort habe niemand Bedenken angemeldet. Deshalb darf das „Oldenburger Schaumkrönchen“ nun das Wappen der Stadt auf seinem Etikett tragen.

Hundertprozentig heimisch ist das neue Getränk allerdings (noch) nicht: Gebraut wird das Bier fürs Erste in Bayern. „Hier gibt es bisher leider keine Herstellungsmöglichkeit“, bedauert Wroblewski, der froh ist, das Projekt dank der süddeutschen Brauerei seines Schwiegersohnes dennoch verwirklicht haben zu können. Auf lange Sicht sei das Ziel, die Herstellung in den Norden zu verlegen – „bis wir das schaffen, braucht es aber wohl noch etwas Zeit“. Bis dahin wird für die Ostholsteiner Kunden immerhin die Hauptzutat durch ein hiesiges Erzeugnis ersetzt: „Im Oldenburger Bier ist nur echte Holsteiner Gerste“, versichert Wroblewski.

Die Kunden zumindest scheinen sich nicht am bayerischen Migrationshintergrund des Getränks zu stören. Einheimische und Touristen seien gleichermaßen auf den Geschmack gekommen, sagt Edeka- Chef Weinberg, einige auswärtige Besucher hätten das Flaschenbier – das in eigens angefertigten Holzkisten ausgegeben wird – auch schon als Mitbringsel für zu Hause entdeckt.

Zwar sei der lange Transportweg unter betriebswirtschaftlichen Punkten nicht optimal, räumt Nils Weinberg ein, auch wenn eine Speditionsfirma gefunden sei, mit der die Lieferung wunderbar funktioniere. Auch deshalb drücke er die Daumen, „dass sich früher oder später eine hiesige Brauerei findet“. Auch dann werde das Spezial-Produkt in Sachen Herstellungskosten – und damit auch preislich – „natürlich nicht mit Massenware vergleichbar“ sein, so Weinberg. Eine Kiste mit zwölf Flaschen kostet 8,99 Euro – „wenn man weiß, was dahinter steckt, ist das völlig in Ordnung“.

Immerhin sei das Bier einzigartig.

Und das soll es auch bleiben, wie alle Beteiligten betonen. Weitere lokale Biersorten auf den Markt bringen wollen sie nicht. Ob die Produktionskosten dadurch überhaupt gesenkt werden könnten, sei ohnehin fraglich, erklärt Thomas Wroblewsi, schließlich müssten Etiketten und Kisten trotzdem separat angefertigt werden. Doch selbst wenn: „Das ist nicht der Gedanke hinter der Idee“, betont der Initiator, „wir wollten ein Alleinstellungsmerkmal für Oldenburg – wenn man das Ganze auf zu breite Beine stellt, schwindet das Besondere daran.“

Für das „Schaumkrönchen“ selbst wünscht sich Wroblewski nun zunächst einen möglichst hohen Bekanntheitsgrad. Er hofft, dass bald auch Gastronomen das Bier in ihre Karte aufnehmen.

 Jennifer Binder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Sollte die Direktwahl von Bürgermeistern abgeschafft werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.