Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Ein Schiff für 44 Kerzen
Lokales Ostholstein Ein Schiff für 44 Kerzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 30.06.2017
Sie zündeten die ersten Teelichter für das neue Kerzenschiff in St. Johannis an (v. l.): Gerd Fritzke vom Verschönerungsverein, Pastor Stefan Grützmacher sowie Peter Wulff und Ernst-Otto Boll vom Kirchengemeinderat. Quelle: Foto: S. Latzel

Eine Kerze anzünden in Gedanken an einen lieben Menschen, um zu danken oder um zu bitten: Das ist eine beliebte symbolische Handlung in Kirchen. Doch um sie auszuführen, braucht es auch ganz schlicht einen Platz für die Kerze – und diesen bietet jetzt St. Johannis in Malente-Neukirchen. Die Kirchengemeinde hat ein Kerzenschiff bekommen, ein besonders schönes: aus schwarz lackiertem Eisen, mit einem Schiffsrand in Form des Petrusfisches, einem Kreuz als Mast und runden Haltern für 44 Teelichter.

„Die Menschen möchten nicht nur in der Kirche sitzen und staunen“, sagt Pastor Stefan Grützmacher. Auch ein Gebet wolle Ausdruck finden – eben beispielsweise im Entzünden einer Kerze. „Wir sind oft gefragt worden, warum wir dafür keinen besonderen Ort anbieten.“ Dorfvorsteher Gerd Fritzke wurde in seiner Funktion als Vorsitzender des Verschönerungsvereins aktiv. „Mit unseren Nikolausmarkt-Team haben wir das Geld erwirtschaftet“, berichtet er.

Anschließend begannen die Überlegungen im Kirchengemeinderat (KGR). „Was wir im Internet bei den Kirchenbedarfsanbietern gesehen haben, gefiel uns nicht“, sagt KGR-Mitglied Peter Wulff. „Das erinnerte teilweise eher an einen Grill.“ In der Plöner Nikolaikirche habe er das Kerzenschiff entdeckt, „so etwas wollten wir auch“.

Also entwarfen Wulff und KGR-Mitglied Ernst-Otto Boll ein eigenes Kerzenschiff für St. Johannis, und Boll konstruierte zunächst ein Holzmodell. Er arbeitet als Erzieher in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Neumünster – da lag es nahe, das Schiff in der Schlosserei der JVA bauen zu lassen. „Ein Gefangener, der kurz vor seiner Abschlussprüfung als Schlosser stand, hat vier Wochen dafür benötigt“, erklärt er. Gearbeitet wurde mit moderner Technik, „der Schlosser hat die Form mit einer lasergesteuerten Schneidemaschine ausgeschnitten“. Auf das Kreuz wurde eine Friedenstaube gesetzt. „Erst haben wir auch ein Lamm als Passagier im Schiff geplant“, berichteten die KGR-Mitglieder, „aber das erschien uns doch zu überladen.“

Die Kosten für das Kerzenschiff sind überschaubar: 350 Euro habe es gekostet, sagt Boll. „Mit den Arbeiten aus der JVA haben wir gute Erfahrungen gemacht“, meint Pastor Grützmacher. „Von dort haben wir bereits ein Geländer für die Balustrade bekommen.“ Zur Präsentation wird das Schiff vor den Altar gestellt, seinen endgültigen Platz soll es aber in der Turmkapelle erhalten. Die Teelichter werden kostenlos zur Verfügung gestellt, kleine Spenden für die Kerzen sind erwünscht. Auf einen besonderen Namen will der Pastor das Schiff nicht taufen. „Es ist das Schiff, das sich Gemeinde nennt“, sagt Stefan Grützmacher.

Das Kerzenschiff von St. Johannis wird während des Langschläfer-Gottesdienstes am Sonntag, 9. Juli, um 17 Uhr offiziell vorgestellt.

latz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Pacht- und Betreibervertrag unterschrieben – Info-Termine ab Juli.

30.06.2017

Hinterlandanbindung: Bahn bietet umfangreichere Maßnahmen an – Zuschüsse für Toiletten-Sanierung.

30.06.2017

Gottesdienste und Veranstaltungen vom 1. bis 7. Juli: EUTIN EV.-LUTHERISCH St.

30.06.2017
Anzeige