Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Ein mittelalter Kindergarten im Mittelalter
Lokales Ostholstein Ein mittelalter Kindergarten im Mittelalter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 27.09.2016
Beliebt war bei großen und kleinen Kindern das Filzen. Quelle: Fotos: Lothert

Eine große Resonanz fand die Feier zum 40-jährigen Bestehen des evangelischen Kindergartens in der Sereetzer Waldstraße. Rund 400 Gäste, Eltern und Kinder nahmen am Nachmittag im Kindergarten und auf dessen Gelände an der Feier teil.

Zur Galerie
Beliebt war bei großen und kleinen Kindern das Filzen.

Die Leiterin des Kindergartens, Dagmar Einfeld, und Pastor Sönke Stein freuten sich darüber, mit wie viel Spaß die Kinder bei den angebotenen Spiel- und Bastelmöglichkeiten unter dem Motto „Mittelalterfest“ begeistert mitmachten. Dagmar Einfeld: „Da 40 Jahre dem mittleren Alter entsprechen, dachten wir, dass das Thema Mittelalterfest gut passt.“ Im Angebot waren unter anderem Armbrustschießen, Stockbrot backen zusammen mit Jan Behncke und Florian Ditz von der Sereetzer Feuerwehr, mittelalterlich Schilde mit Wappen bemalen, Filzen, Weben Töpfern und Geschichten erzählen.

Auch ein „Beutelmacher“ (als mittelalterliche Geldbörse) war dabei. In der Burgschänke gab es Kaffee und Gebäck wie im Mittelalter, so musste niemand hungern und dursten.

An allen Stationen waren die Kinder begeistert bei der Sache und wurden von Erwachsenen angeleitet. Als es gegen 16.30 Uhr ganz kurz und leicht vom Himmel tröpfelte, machte sich die Idee von Pastor Stein bezahlt, auch einen Pavillon aufzustellen. Für den musikalischen Rahmen sorgte die Gitarrengruppe der Kirchengemeinde Sereetz, die für ihren großen Auftritt mit Unterbrechungen ein dreiviertel Jahr geprobt hatte.

Vor 40 Jahren begann der Kindergarten mit der Arbeit und zählte damals drei Gruppen, deren Kinder vier Stunden betreut wurden. Heute werden 69 Kinder bis sechs Jahren in vier Gruppen inklusive Krippe von sieben Uhr bis 16 Uhr betreut – mit Mittagessen und Mittagsschlaf. Dagmar Einfeld: „Wir haben, wie alle Kindergärten in der Gemeinde Ratekau, eine lange Warteliste.“

gl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Alle wahlberechtigten Kirchenmitglieder in Ostholstein bekommen in diesen Tagen Post. Zwischen Ende September und Anfang Oktober werden die Unterlagen zur Kirchengemeinderatswahl 2016 verschickt.

27.09.2016

Seit zwei Wochen kann mittags an der Salatbar gegessen werden – Das Angebot kommt gut an.

27.09.2016

Viele Flüchtlinge möchten gerne arbeiten, ein Praktikum oder gar eine Ausbildung absolvieren. Was ist dabei von Arbeitgebern zu beachten?

27.09.2016
Anzeige