Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Einbrecher verzögern Eröffnung der Klingberger Badeanstalt
Lokales Ostholstein Einbrecher verzögern Eröffnung der Klingberger Badeanstalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 10.03.2016
Der Rohbau der Klingberger Badeanstalt zieht Diebe an. Quelle: Fotos: Polizei

Der Neubau der Badeanstalt Klingberg zieht immer wieder Vandalen und Diebe an. Seit dem Richtfest, das Mitte Dezember vergangenen Jahres gefeiert wurde, entstand dort ein Schaden von über 20 000 Euro. Doch nicht nur das: Möglicherweise kann dadurch der angestrebte Eröffnungstermin 20. Mai 2016 nicht eingehalten werden. Dazu Kerstin Manigel, Leiterin der Hochbauabteilung im Bauamt der Gemeinde Scharbeutz: „Wir sind etwa zwei Wochen im Verzug. Zur Saison sind wir aber fertig.“ Die Polizei in Scharbeutz bittet um Hinweise von möglichen Zeugen. Erst am vergangenen Wochenende war die Baustelle wieder Ziel von Einbrechern, berichtete Dierk Dürbrook. Beruflich ist er Polizeipressesprecher in Lübeck, ehrenamtlich mit Leib und Seele Dorfvorsteher in Klingberg.

Die unbekannten Täter beschädigten auch mehrere Fenster.

In der Zeit von Sonntag, 6. März, bis Montag, 7. März, wurde erneut versucht, in den Rohbau einzudringen, berichtete Dürbrook, und weiter: „Die unbekannten Täter hatten an verschiedenen Stellen versucht, sich Zutritt in das Gebäude zu verschaffen. Es blieb in diesem Fall jedoch bei dem Versuch. Offenbar wurden die Täter bei der Tatausführung gestört.“ Es sei „nicht unerheblicher Sachschaden“ angerichtet worden, so Dürbrook weiter.

Zuletzt hatten Unbekannte am Wochenende vom 12. bis 14. Februar ihr Unwesen auf dem Baustellengelände getrieben. Den Ermittlungen der Polizei zufolge wurden am damaligen Wochenende zahlreiche Baugeräte entwendet, die dort von zwei verschiedenen, auf der Baustelle tätigen Firmen zwischengelagert wurden.

Kerstin Manigel konkretisierte auf LN-Anfrage die Summen. Etwa 10 000 Euro beträgt der Schaden, den die Täter an mehreren bereits eingebauten Fensterelementen verursachten. Vermutlich wollten sie dadurch in das Gebäude eindringen. Aus einem von der Fensterbaufirma eingerichteten und verschlossenen Lagerraum wurden in den vergangenen Wochen Werkzeuge im Wert von etwa 8000 Euro gestohlen. Mit 800 Euro schlägt eine entwendete Baustrom-Verteilerkupplung zu Buche. Gestohlen wurden auch zwei Batterien und Dieselkraftstoff aus einem Radlader. Manipulationen gab es zudem an einer provisorischen Bauheizung. Schließlich wurde Außenwände mit Graffiti beschmiert.

Die Ermittler der Polizei in Scharbeutz erhoffen sich nun Hinweise aus der Bevölkerung. „Möglicherweise wurden die Täter an einem der beiden Wochenendtage durch die dort üblicherweise zahlreich vorbeiflanierenden Spaziergänger beobachtet“, so Dürbrook.

Hinweise erbittet die Polizei in Scharbeutz, Telefon 04503/35720. Entgegen genommen werden sie aber auch von jeder anderen Polizeidienststelle.

Von Christina Düvell-Veen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Beirat des Jobcenters Ostholstein hat in seiner konstituierenden Sitzung Kreishandwerksmeister Ulrich Mietschke zum Vorsitzenden und Eutins Bürgermeister Klaus-Dieter ...

10.03.2016

„Zuhause in Ostholstein“ heißt das elf Millionen teure Bauprojekt, mit dem die Wohnungsbaugesellschaft (Wobau) Ostholstein auf dem ehemaligen Sportplatz an der Luschendorfer Straße in Scharbeutz Wohnraum schaffen will - und das gefällt nicht jedem.

10.03.2016

Der Schleswiger Kaltblüter half mit, für die Flussseeschwalben einen Brutplatz auf dem Middelburger See zu verankern — Zwei Flöße wurden jetzt zu Wasser gelassen.

10.03.2016
Anzeige