Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Einbruchserie in Heiligenhafen: Tresor aus Schule gestohlen
Lokales Ostholstein Einbruchserie in Heiligenhafen: Tresor aus Schule gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 23.10.2013
Die Diebe konnten während des Info-Abends bis in den Abend hinein durch den Haupteingang ins Gebäude gelangen. Später drangen sie in das Büro mit dem Safe ein. Quelle: Fotos: Peter Mantik (2)
Heiligenhafen

Die Serie an Einbrüchen und Vandalismus in Heiligenhafen findet einfach kein Ende. In der Nacht zu gestern stahlen Unbekannte den Tresor aus der Theodor-Storm-Schule und es wurde in der Friedrich-Ebert-Straße wenige Meter vom Schulgebäude entfernt ein Opel Adam beschädigt. Es handelt sich um den zehnten Einbruch und das 14. beschädigte Fahrzeug (13 Pkw, 1 Wohnmobil).

In der Theodor-Storm-Schule hatten die Eindringlinge leichtes Spiel, denn sie nutzten offenbar den Informationsabend aus, um durch die offenen Türen ins Gebäude einzudringen. Rektor Bernd Wiegand erklärt: „Vermutlich haben sie sich dann im Gebäude einschließen lassen.“ Wiegand ist sicher: „Die Diebe wussten, was sie suchten, und sie wussten, wo sie es finden.“ Insiderwissen also. Sie brachen eine Tür auf und nahmen den Safe mit. Wiegand: „Der Sachschaden beträgt insgesamt 2000 Euro. Im Tresor war aber nur ein wenig Münzgeld. Diese Tat hat sich nicht gelohnt.“ Der Tresor sei 50 bis 60 Kilogramm schwer. „Das Wegschaffen dürften zwei Personen gemeinsam leicht bewältigen können.“ Die Polizei Heiligenhafen war gestern bereits mit der Spurensicherung vor Ort, es ermittelt aber die Kripo.

Die Diebe werden immer dreister, sind nun fast jede Nacht in den Straßen unterwegs und die Kripo schafft es bisher nicht, sie auf frischer Tat zu erwischen. Vonseiten der Polizeipressestelle in Lübeck heißt es: „Die Ermittlungen dauern an. Täterhinweise hat die Polizei zurzeit noch nicht. Zusammenhänge zu vorangegangenen Einbrüchen im Bereich können beim jetzigen Stand der Ermittlungen nicht bestätigt werden.“

Weiter kam es in der gleichen Nacht in der Friedrich-Ebert-Straße zu einer Beschädigung eines Pkw. Der Spiegel wurde abgerissen, Dellen ins Fahrzeug geschlagen und der Lack zerkratzt. Schaden auch hier: circa 2000 Euro. Besonders dreist: Beide Taten und weitere in den Tagen zuvor geschahen in unmittelbarer Nähe zur Polizei-Zentralstation in Heiligenhafen.

Während der Stadt um Bürgermeister Heiko Müller in dieser Sache bei der Unterstützung der Polizei weitgehend die Hände gebunden sind, wollen die Geschädigten nun eine Belohnung für die Täterergreifung aussetzen. Harry Vogeler vom Hafenpassagen-Kiosk bestätigt: „Wir werden uns noch über eine Summe verständigen, werden hier aktiv.“ Täter-Hinweise nimmt auch die Kriminalpolizei Oldenburg unter der Rufnummer 043 61/ 10 550 gern entgegen.

Peter Mantik

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!