Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Eine Hochzeit wie im Märchen
Lokales Ostholstein Eine Hochzeit wie im Märchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:15 13.09.2013
Der Märchenprinz hält um ihre Hand an. Und rund 60 Gäste, die sich für die Motto-Hochzeit von Yvonne Schlör und Martin Lack als Märchenfiguren verkleidet haben, sind vor der Ratekauer Feldsteinkirche mit dabei. Quelle: Fotos: Wolfgang Maxwitat, Hannes Lintschnig (4)

Schneeweißchen und Rosenrot, Rotkäppchen und der böse Wolf, Aschenputtel und gleich zwei Froschkönige — sie alle kamen gestern in die Ratekauer Feldsteinkirche, um die Hochzeit von Yvonne Schlör und Martin Lack zu feiern. Für ihre Hochzeit hatten sich die beiden Ratekauer nämlich etwas ganz Besonderes einfallen lassen, und zwar das Motto „Märchen“. Die rund 60 Gäste kamen allesamt in individuellen Märchenkostümen, und auch der Bräutigam zog sich nach der offiziellen Trauung schnell um und verwandelte sich in einen echten Traumprinzen. Die Idee zu der außergewöhnlichen Hochzeit hatte Yvonne: „Ich liebe Motto-Partys. Außerdem nennt Martin mich immer ,Kleine Prinzessin‘“, erklärt die 41-jährige Kinderkrankenschwester.

„Yvonne war schon immer ein verrücktes Huhn. Die Hochzeit passt zu ihr“, berichtete Trauzeugin Bettina Struck, die als Elfe verkleidet ihre Freundin an ihrem großen Tag begleitete. Martin Lack war im ersten Moment gar nicht so begeistert, als er von der Idee erfuhr, eine Märchenhochzeit zu feiern: „Ich habe schon kurz nachgedacht, bevor ich eingewilligt habe. Aber Yvonne hat Recht: Das Leben mit ihr ist wie im Märchen“, schwärmt der 43-Jährige.

Auch für Pastor Heiko von Kiedrowski war die Hochzeitsfeier eine neue Erfahrung. „Viele Paare wollen ihren besonderen Tag noch ein bisschen besonderer machen und heiraten unter freiem Himmel oder auf einem Boot. Eine Hochzeit mit Märchenkostümen habe ich aber noch nie erlebt“, so von Kiedrowski.

Sowohl für Yvonne als auch für Martin ist es bereits die zweite Ehe, aus der beide jeweils zwei Kinder mitbringen. „Die Hochzeitsparty ist toll, das Verkleiden hat einen Riesenspaß gemacht“, sagte Sina Schlör, die gemeinsam mit ihrer Schwester Marline als Schneeweißchen und Rosenrot verkleidet waren. Auch Annika und Jonas Lack, die als Rotkäppchen und der böse Wolf auftraten, waren von der besonderen Hochzeit begeistert.

Nach der Trauung in der Feldsteinkirche, die musikalisch von der Musikgruppe „Kücknitzer PopcOHR“ begleitet wurde, ging es für das Brautpaar und die Gäste weiter in den „Rittersaal Hülshorst“ nach Lübeck. Dort erwartete die Hochzeitsgesellschaft nicht nur ein reichhaltiges Büfett, sondern es gab auch einige Märchenaufführungen. So sollten Rotkäppchen und Aschenputtel von Freunden und Verwandten modern und „mal anders“ präsentiert werden.

Hannes Lintschnig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Malenter Tennisanlage am Dieksee heißt künftig „Jochen Torpus Anlage“. Der Verein würdigt damit das Engagement seines Vorsitzenden für den Erhalt der idyllisch gelegenen Anlage, ...

13.09.2013

Der Kartenvorverkauf für die German Blues Challenge und die German Blues Awards läuft. Am Sonnabend, 21. September, werden sich die Teilnehmer im Eutiner Brauhaus dem Publikum vorstellen.

13.09.2013

In Ostholstein beginnen ab Montag, 23. September, zwei neue Feldenkraiskurse. In Grebenhagen bei Ahrensbök startet ein Kursus am Montag um 17.30 Uhr (Dauer bis 18.30 Uhr) in den Räumen für Kreativität, ...

13.09.2013
Anzeige