Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein „Einmischen possible“ – Frauen in die Politik
Lokales Ostholstein „Einmischen possible“ – Frauen in die Politik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 15.09.2016

Die Treppe zur Kreisverwaltung war gestern Mittag fest in Frauenhand: Rund 100 Puppen – und dies ist weder ein Druckfehler noch eine herablassende Zote – hatten die Stufen besetzt, ausgestattet mit Plakaten, auf denen sie mehr Frauen in der Kommunalpolitik forderten. Die Idee, Barbies und Co. zum Tag der Demokratie demonstrieren zu lassen, ist Bestandteil einer Kampagne des Landesfrauenrates und der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten in Schleswig-Holstein. „Landesweit sind die kommunalen Gremien nur zu durchschnittlich 25 Prozent mit Frauen besetzt, im Kreistag haben wir eine Quote von 29 Prozent“, berichtete Silke Meints, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Ostholstein, die die Kundgebung am Kreishaus gemeinsam mit Berufskolleginnen auf die Beine gestellt hatte. Ziel sei es, den Frauenanteil durch öffentlichkeitswirksame Aktionen und Angebote zur Kommunalwahl 2018 maßgeblich zu erhöhen. „Wir hätten gern ein Verhältnis von 50 zu 50 im Landtag, damit Politik auch repräsentativ ist“, erklärte Meints. Noch seien die Strukturen überwiegend männlich geprägt. Dass Frauen durchaus bereit seien, sich gesellschaftlich zu engagieren, schilderte Natalia von Levetzow aus Neustadt: „Sie bringen sich in Fördervereinen, Elternvertretungen und anderen Initiativen ein, das wollen wir auch in den politischen Rahmen umlenken“, erläuterte sie. Neben dem Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragten des Landes hat sich mit dem „Kommunalpolitischen Frauennetz Ostholstein“ (Kopf-OH) ein überparteilicher Verein gegründet. „Hier finden Frauen ein Forum für Austausch und erfahren Rückhalt“, schilderte Silke Meints. Mit Parolen wie „Ene meine miste – Frauen auf die Liste“ ging die Miniaturdemo von Eutin aus auf Tour in weitere Kommunen.

 

Die Gleichstellungsbeauftragten ließen Puppen sprechen. Quelle: Jabs

Im Rahmen der Kampagne findet am Sonnabend, 8. Oktober, von 10 bis 17 Uhr in der Eutiner Landesbibliothek ein Workshop zum Thema: „Lust auf Reden – Hemmungen und Lampenfieber überwinden“ statt. Anmeldung an kasse@kopf-oh.de, Infos unter www.kopf-oh.de.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige