Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Einzigartig im Land: 23. Hubertusausritt
Lokales Ostholstein Einzigartig im Land: 23. Hubertusausritt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:23 30.08.2017
Viel Show rund ums Pferd ist in Kellenhusen garantiert. Quelle: Foto: Hfr
Anzeige
Kellenhusen

Die ganze Vielfalt des Reitsports gibt es in Kellenhusen zu erleben. Beim 23. Hubertusausritt am Sonntag, 10. September, wird das Spektrum der reiterlichen Fähigkeiten auf eindrucksvolle Weise präsentiert. Höhepunkt ist der knapp vierstündige Ausritt durch Wald, über Wiesen und am Strand.

Karin Drewes hat wie in all den Jahren wieder ein spektakuläres Programm geschnürt. Los geht es bereits um 7.30 Uhr in der Früh, wenn Sven Voigt mit seinen zehn Kaltblütern – zusammen bringen sie 8,5 Tonnen auf die Waage – auf der Südstrandwiese eintrifft. Ein neuer Trend aus Frankreich und England schwappt nun auch nach Kellenhusen: Ab 10.50 Uhr heißt es „Working Equitation“ – Trailarbeit für jedermann. Hierin enthalten sind Elemente des Westernreitens wie auch klassische Dressur. Unter dem Titel „No risk, no fun“ ist um 11.10 Uhr auch Janny Vagt mit ihren Norwegern am Start. Neu ins Programm gerutscht ist Nina Heßner, die ihre „bunte Bande“ präsentiert. Dies sind Pferde, die in der Pferdeklappe in Norderbrarup abgegeben wurden. Die Vierbeiner zeigen, was alles in ihnen steckt.

Der Tombola-Erlös geht an die Notbox-Betreiber.

Spektakulär wird es um 12.20 Uhr. Es trifft Tier auf Maschine. Nadine Struckmeyer-Dammann sattelt ihren Haflinger für ein Wettrennen mit einem Motorrad (gesteuert von ihrem Bruder). Der abschließende Ausritt um 13 Uhr in zwei Abteilungen ist auch deshalb ein Spektakel, weil er von bis zu zehn mitfahrenden Treckern umrahmt wird. Fritz Schwardt vom mitausrichtenden Gewerbeverein sagt:

„Da fahren dann mal eben 250 Leute mit, um das Ganze hautnah mitzuerleben.“ Angeführt wird der Zwölf-Kilometer-Ritt von Bernd Adrian Scheffler (RuFV Lensahn). Es nehmen bis zu 60 Reiter teil. Reiter sind auch kurzfristig noch willkommen. Da derzeit die Pferdeseuche in Schleswig-Holstein grassiert, muss der Heimatort angegeben werden.

Möglich machen das Großevent externe Sponsoren sowie die Bereitschaft der Topreiter, unentgeltlich aufzutreten. Schwardt sagt zum Stellenwert: „Wir sind mit unserem Programm zwei Klassen besser als beispielsweise das Showprogramm beim großen Landesreitturnier in Bad Segeberg.“

Tina Kohlhof vom Tourismus-Service weist auch auf das Rahmenprogramm hin. Unter anderem können Kinder Hufeisen bemalen. Hier wird die Basis für die Zukunft gelegt.

pm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer kennt die „Stresow’sche Bibliothek“ in der St.-Petri-Kirche zu Landkirchen? Feierlich soll es zugehen, wenn am Freitag, 1.

30.08.2017

Das Nähtreffen in Damlos wird zum Handmade-Treffen: Am Sonnabend, 9. September, kommen die Teilnehmer erstmals unter dem neuen Namen zusammen.

30.08.2017

Protest von Robin Wood – Polizei leitet Bußgeldverfahren ein.

30.08.2017
Anzeige