Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Elch „Waldemar“ spricht Plattdeutsch
Lokales Ostholstein Elch „Waldemar“ spricht Plattdeutsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 23.06.2016
Frank Wilschewski (v. l.), Heinrich Evers, Ernst-August Petsch und Eckert Groth präsentieren die neu bespielten Audioguides. Quelle: Rosenkötter

Deutsch ist selbstverständlich, Englisch fast schon Standard, aber Platt – diese Sprache dürften nur wenige Museen im Angebot haben. Das Neustädter Zeittor hat den Schritt gewagt und die 25 Audioguides mit einer geschnackten Variante ausgestattet. Ziel ist es, neue Besuchergruppen zu erschließen.

„Wir wollen neue Besucher- gruppen erschließen.“Frank Wilschewski

Möglich wurde das ungewöhnliche Projekt dank der Unterstützung des „Vereins der Freunde und Förderer des Neustädter Zeittor-Museums“. Bereits vor drei Jahren hatte Mitglied Hermann Benker die Idee zu der Anschaffung. Auslöser sei laut Hermann Evers, Plattdeutschbeauftragter des Kreises Ostholstein, ein Besuch im Osten Deutschlands gewesen. Dort habe Benker in einem Museum einen gesächselten Audioguide erlebt.

Die Realisierung des 2000 Euro teuren Vorhabens dauerte etwa zweieinhalb Jahre. Die Stimmen wurden von Neustädtern eingesprochen. Beteiligt waren neben Evers auch Annette Mach und Siegfried Dummann.

Die Übersetzung der Informationen zu den Exponaten lieferte Heiko Gauert aus Eckernförde, ein Experte der plattdeutschen Sprachen. „Ich habe sie noch in ostholsteinische Mundart gebracht“, ergänzt Evers.

Die drei Sprecher schlüpfen immer wieder in die Rolle von Ausstellungsstücken. Elchkopf „Waldemar“ erwacht dadurch ebenso zum Leben wie ein Wal. Für Museumsleiter Frank Wilschewski ist eben dies von besonderer Bedeutung. Schließlich will er ein lebendiges Museum, eines das für Kinder ebenso interessant ist wie für Erwachsene. Bei der gestrigen Präsentation zeigte er sich zuversichtlich, dass neue Zielgruppen angesprochen werden können. Unter anderem kommen Klönrunden, Landfrauen, Heimatbund und plattdeutsche Theatergruppen in Frage. Zudem könnten gezielt Klassen eingeladen werden, da in immer mehr Schulen Plattdeutsch unterrichtet werde. Somit leiste das Zeittor einen wichtigen Beitrag, die Sprache zu erhalten, bekannter zu machen und sogar noch zu fördern.

Sebastian Rosenkötter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nur das Land als Straßenbaulastträger kann mit der Bahn verhandeln – Ministerium sieht jedoch keine Notwendigkeit für einen Umbau – Gemeinde prüft rechtliche Schritte.

23.06.2016

Nach dem „Go“ für das Planungsbüro RMP (die LN berichteten) sollen in Kürze der Fördermittelantrag für die Eutiner Innenstadt-Sanierung gestellt und noch in diesem ...

23.06.2016

Bei der Ballspielgemeinschaft (BSG) Eutin darf am kommenden Sonntag erneut im und rund um das Vereinsheim an der Eutiner Weidestraße 65 gehandelt und gefeilscht werden.

23.06.2016
Anzeige