Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Engagement für eine funktionierende Demokratie
Lokales Ostholstein Engagement für eine funktionierende Demokratie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 14.10.2016

Die einen sagen verächtlich, das seien chronische Nörgler oder Verhinderer, die anderen bewerten es als Engagement für die Gesellschaft und Beitrag für die Demokratie.

Peter Mantik (45) über das Engagment von Ostholsteins Bürgerinitiativen.

Natürlich richten sich Bürgerinitiativen oftmals gegen politische Mehrheitsbeschlüsse. Das liegt im Charakter der Sache. Die politisch gewählten Vertreter sollten dies unbedingt ernst nehmen und als Auftrag mitnehmen: Hier besteht echter Redebedarf.

Oft handelt es sich aber auch um einen Spagat der Bürgerinitiativen. Ein Beispiel liefert die feste Fehmarnbeltquerung. Denn hier stellt sich die Frage: Wie lange ist es zielführend, komplett gegen die Querung zu sein und ab wann sollte ich mich in den Prozess der Realisierung einbringen, um den größtmöglichen Nutzen für die Menschen zu gewährleisten?

Der Protest der Bürgerinitiativen forciert aber auch hier den Dialog, entlässt die Politiker nie in den Komfortbereich, indem Inaktivität die Folge wäre. Gut so.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Wirbel hat eine Veranstaltung am Timmendorfer Ostsee-Gymnasium gesorgt. Der dortige Elternbeirat hatte für Donnerstagabend einen kostenlosen Vortrag des Vereins ...

14.10.2016

130 barrierefreie Quadratmeter für Arbeit, Ruhe und Bewegung.

14.10.2016

Wird die Aula auf dem Gelände des Oldenburger Stein- Gymnasiums saniert oder neu gebaut?

14.10.2016
Anzeige