Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Erntefest der Vereine und Verbände in Grömitz
Lokales Ostholstein Erntefest der Vereine und Verbände in Grömitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 29.09.2017
Grömitz

Nach dem Auftakt um 10 Uhr in der St. Nicolaikirche gibt es im Anschluss ein buntes Programm mit Ständen, Angeboten und Bühnenauftritten rund um die Nicolaikirche und im Kurpark. Der seit 18 Jahren in Grömitz am Lenster Strand lebende Leipziger Maler Michael Perlick bietet zudem im Nicolaiblick die seltene Gelegenheit, handsignierte Reproduktionen für einen Spendenzweck preiswert zu erwerben.

Seine Gemälde gehen weit über die Grenzen Deutschlands hinaus in alle Welt. Zu den prominentesten Fans zählen Michelle Obama (Bild mit dem Titel „Frauenkirche Dresden“) und Vitali Klitschko, der erst im vergangenen August als Bürgermeister von Kiew gleich acht Bilder erwarb.

Es ist auch wieder ein Bücher-Antiquariat und ein großer Flohmarkt- und Trödelstand geplant. Alle Einnahmen gehen diesmal an den Hilfsfonds für hilfsbedürftige Kinder, Jugendliche, Familien und Flüchtlinge in Grömitz. Der Nicolaimarkt zog mit seinem bunten, fröhlichen und kreativen Programm im vergangenen Jahr rund 2500 Besucher an. Dabei wurden 9220,26 Euro eingenommen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bereits zum sechsten Mal sind bis zum 3. Oktober etwa 50 Künstler, Kunsthandwerker und andere Anbieter auf dem Kunsthandwerkermarkt „Handgemacht“ auf Gut Görtz bei Heringsdorf anzutreffen. Geöffnet ist täglich von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

29.09.2017

Das Neustädter Hotel Wallburg ist seit Mitte Dezember geschlossen. Seit gestern läuft der Ausverkauf. Die Besitzer Edda und Axel David hoffen, möglichst viele Teile ihrer Einrichtung zu veräußern.

29.09.2017

Der Hafen Burgstaaken auf Fehmarn soll für rund 1,5 Millionen Euro für eine Direktvermarktung des Fisches vom Kutter aus hergerichtet werden. Dazu will die Stadt Fehmarn Fördergelder aus dem Europäischen Meeres- und Fischereifonds einwerben. Dies entschied die Politik.

29.09.2017