Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Eröffnungsbilanzen sollen bald vorliegen
Lokales Ostholstein Eröffnungsbilanzen sollen bald vorliegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 01.11.2013
Schönwalde

Fast vier Jahre ist es her, dass beim Amt-Ostholstein- Mitte bei allen amtsangehörigen Gemeinden vom kameralen zum doppischen Buchungssystem umgestellt wurde. Zum 1. Januar 2010 sollte eine Eröffnungsbilanz aufgestellt werden. Geschehen ist dies immer noch nicht. Der Unmut bei den Gemeinden ist groß. Seit Mittwochabend gibt es jedoch Hoffnung. In der Sitzung des Amtsausschusses im Sitzungssaal in Schönwalde wurde bekannt, dass die Bilanz von Sierksdorf vorliegt. Die Erstellung weiterer Bilanzen soll bald folgen. Ein Zeitplan sieht vor, dass die Gemeinde Schashagen im November dran ist, Kasseedorf spätestens im Dezember folgen soll und Altenkrempe auf Januar 2014 hoffen kann. Die Bilanz für die Gemeinde Schönwalde soll im Januar oder Februar vorliegen. Das Amt Ostholstein-Mitte wäre spätestens im März dran.

Jedoch geht aus einem Sachstandsbericht zur Erstellung der Eröffnungsbilanzen hervor, dass sich der Zeitplan erneut verschieben könnte. Sollte jedoch alles glatt laufen, könnte ab Mai 2014 mit der Arbeit für die Schlussbilanzen des Haushaltsjahres 2010 begonnen werden. Zu Verzögerungen war es gekommen, da die Umstellung des Buchungssystems zeitlich mit dem Weggang des früheren Amtskämmerers Lars Winter zusammenfiel. Zwei neue Verwaltungsbeamte hätten sich zunächst in die Materie einarbeiten müssen, erläuterte Anfang des Jahres Dirk Brunhöber, damaliger Leitender Verwaltungsbeamter des Amtes. Schließlich wurde eine externe Beratungsfirma (Petersen & Co.) hinzugezogen, um die Umstellung zu bewerkstelligen. ser

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Innenminister Andreas Breitner ehrte Dirk Maas, Margret Möller und Ernst-Joachim Meseck.

01.11.2013

Verein Deponiestopp kritisiert „nicht ausreichende Datenbasis“ und „vorgetäuschte Entsorgungssicherheit“.

01.11.2013

Gestern wurde die Ausstellung „Stein des Anstoßes“ im „zeiTTor“-Museum eröffnet.

01.11.2013