Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Erst büffeln und dann kicken

Heringsdorf Erst büffeln und dann kicken

Der SV Heringsdorf integriert Asylbewerber mit Sprachunterricht und Fußball in die Gesellschaft.

Voriger Artikel
Marcel Kriwet aus Eutin ist neuer JU-Chef im Kreis
Nächster Artikel
Tierquälerei in Timmendorf? Missstände im TV angeprangert

Deutsch büffeln mit Sportklamotten und Fußballschuhen. Bernd Schulze (Mitte) gibt den Unterricht ehrenamtlich.

Quelle: Fotos: Peter Mantik (3)

Heringsdorf. Bernd Schulze wartet bereits vorm Clubheim. Der 71-Jährige trägt an diesem regnerischen Tag seinen Trainingsanzug des SV Heringsdorf. Aber nicht etwa, weil er selbst mit den Altherren spielen möchte oder als Trainer aktiv ist. Er ist der Deutschlehrer von Asis, Alan, Filmon, Hwez, Kuhdar, Nour, Tekle, Mikail, Dalil, Ali, Salam und Hisabu. Sie alle sind Asylbewerber. Beim SV Heringsdorf lernen und kicken sie. Bildung und Sport als Integrationsmix.

LN-Bild

SV Heringsdorf integriert Asylbewerber mit Sprachunterricht und Fußball in die Gesellschaft.

Zur Bildergalerie

Egidius-Braun-Stiftung

Stiftung: Die nach dem ehemaligen Präsidenten des Deutschen Fußball Bundes (DFB) benannte Stiftung fördert unter anderem soziale Integration und Gesellschaftspolitik. Unter dem Motto „1:0 für ein Willkommen“ können sich Vereine um eine Förderung der Asylbewerber-Programme und Aktivitäten bewerben.

• Weitere Infos gibt es im Internet unter: www.egidius-braun.de/engagement-fuer-fluechtlinge

Die jungen Männer stammen aus Eritrea, Irak, Syrien oder Tschetschenien. Schulze, der vor zehn Jahren in Rente ging, war Lehrer an der Realschule in Heiligenhafen. Sein Herz aber gehört seit Jahrzehnten dem SV Heringsdorf. So kam er wieder ins Spiel. „Unser Trainer Karsten Jark kam auf mich zu. Er wollte mit den Jungs trainieren, aber er konnte sich nicht mit ihnen unterhalten.“ So sei er wie Jark ehrenamtlich aktiv geworden. Seit Februar pauken die Jungs zweimal pro Woche im Clubheim Deutsch. Das Angebot laufe parallel zu anderen Maßnahmen des Amtes Oldenburg. Schulze erzählt:

„Viele haben noch nicht die Berechtigung auf regelmäßigen Unterricht, weil ihre Erfassung bei den Behörden noch nicht abgeschlossen ist. Diesen Jungs können wir die Integration von der ersten Stunde an erleichtern.“

Die ersten Flüchtlinge treffen ein. Einige erscheinen zum Unterricht bereits in Trainingsanzug und Fußballschuhen. Die Jungs haben keine Hemmungen, sprechen einfache Sätze wie „Ich wohne in Heringsdorf“. Oder: „Ich wohne in der Bäderstraße fünf.“ Nicht alle Wörter sind klar verständlich. Das hat Gründe. Schulze erläutert: „Einzelne Vokale und Konsonanten können sie schwer aussprechen, weil sie diese aus ihrer Heimat nicht kennen.“ Schulze bezweifelt jedoch, dass er sich im Arabischen besser schlagen würde. Immer wieder korrigiert er geduldig — und die Flüchtlinge nehmen seine Hilfestellungen dankbar an, fragen immer wieder auch selbst nach, was dies oder jenes bedeute. Jetzt sind die Farben an der Reihe. Im Chor sprechen sie: „Rot, Lila, Schwarz, Braun und Grün.“

Trainer Karsten Jark kommt später dazu. Er hat die jungen Männer längst ins Herz geschlossen. „Die Jungs sind unheimlich höflich, zuvorkommend und hilfsbereit.“ Mittlerweile verwalten sie sogar einen Schlüssel fürs Clubheim in Eigenregie, schauen sonnabends gemeinsam Bundesligafußball im TV. Jark hat seine neuen Spieler auch schon ein wenig privat kennengelernt, erzählt: „Alan zum Beispiel stammt aus dem Libanon. Er war in seiner Heimat Filialleiter eines McDonald‘s-Restaurants. Er hat mir Bilder gezeigt. Die Filiale im Libanon sieht aus wie die in Deutschland.“

Vom Trainingseifer der Jungs ist Jark begeistert. „Die sind unheimlich willig, wollen unbedingt dazulernen.“ In dieser Art kenne er das nur aus guten alten Zeiten. Die heutige Generation in Deutschland habe die Leidenschaft für diesen tollen Sport ein wenig verloren.

Dreimal pro Woche trainieren Filmon, Hisabu und Co. Und weil es mittlerweile bis zu 18 Spieler sind, weicht die eigene Herrenmannschaft des SV Heringsdorf zum Training nach Göhl aus. Mit dem Nachbarclub wollen sie zur neuen Saison eine Spielgemeinschaft bilden.

In Heringsdorf hat es sich mittlerweile eingeregnet. Der Ball rollt dennoch. Jark hat vier Hütchentore im Viereck aufgestellt. Und es ist richtig Dynamik im Trainingsbetrieb. „Einige von den Jungs haben das Zeug für die erste Mannschaft“, erklärt Jark. Anträge für Spielgenehmigungen wurden nach Kiel zum Fußballverband gesandt. Zum 1. Mai sollen die ersten auch in offiziellen Ligaspielen für ihren neuen Verein auflaufen dürfen. „Diese Jungs können uns sportlich weiterhelfen, wenn auch einige von ihnen nur für kurze Zeit hier in Heringsdorf sein werden.“ Denn die Familien der jungen Männer sind in der Republik verteilt. Es sei eine Frage der Zeit, ehe sie sich frei in Deutschland bewegen dürfen. Für Karsten Jark sind diese Stunden mit den Asylbewerbern auf dem Rasen eine Bereicherung. Vor allem auch menschlich. Wer die Spieler im Unterricht und dann auf dem Spielfeld erlebt, der kann dies sehr schnell nachvollziehen.

Frohe Kunde für die Jungs gibt es auch aus der DFB-Zentrale in Frankfurt. Die Egidius-Braun-Stiftung fördert das Heringsdorfer Engagement mit 500 Euro. Davon werden Unterrichtsmaterialien, Trainingsklamotten und Fußballschuhe gekauft. Ein weiterer kleiner Schritt ins neue Leben.

Von Peter Mantik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.