Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Erst zur Übung, dann zum echten Brandeinsatz
Lokales Ostholstein Erst zur Übung, dann zum echten Brandeinsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 21.07.2016
Am Mittwochabend gab es einen echten Alarm am Scharbeutzer Bahnhof. Eine Übung musste deshalb abgebrochen werden. Quelle: Ff Scharbeutz/hfr

Die Feuerwehr Scharbeutz hatte am Mittwoch eine Menge zu tun. Starke Rauchentwicklung im Gebäude und zwei Menschen vermisst: Das war das Szenario des Übungseinsatzes, zu dem fast 30 Einsatzkräfte zum Sportplatz am Speckenweg ausrückten.

Kaum war die Aufgabe mit Bravour gemeistert, gab es von der Leitstelle echten Alarm: Am Bahnhof wurde ein Gebäudebrand gemeldet; die Feuerwehrleute mussten sich erneut auf den Weg machen. „Beim Eintreffen der Einsatzkräfte waren drei Räume stark verqualmt, unklar war, ob sich im Gebäude noch Personen befanden“, so Einsatzleiter Malte Levgrün. Ein Trupp ging unter Atemschutz in das Gebäude gegangen. „Die die Brandursache war schnell gefunden und es konnte Entwarnung gegeben werden, denn es war keine Person mehr im Haus“, berichtete Levgrün weiter. Auch das Feuer war schnell gelöscht.

Das Gebäude wurde belüftet, und nach kurzer Zeit konnten alle Einsatzkräfte wieder abrücken.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf Hawaii hat die Trendsportart ihren Ursprung – aber längst hat sich Stand-up-Paddling auch hierzulande etabliert.

21.07.2016

Besonders an den Stränden und Badestellen ist im Sommer das rot-gelbe Logo der DLRG präsent und gibt ein Gefühl der Sicherheit.

21.07.2016

Erlös aus Pfandflaschen kommt dem Eutiner Tierheim zugute.

21.07.2016
Anzeige