Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Erste Arbeiten im Garten der Kirche
Lokales Ostholstein Erste Arbeiten im Garten der Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 18.02.2016
Auf dem 2000 Quadratmeter umfassenden Gelände wird im Garten am frischen Wasser rund um zwei alte Federbuchen und Kopflinden jetzt gebuddelt und gewerkelt. Quelle: hfr

Sehnsüchtig wurde er erwartet, nun ist er endlich in den Briefkasten des Kirchenkreises Ostholstein geflattert: der Förderbescheid der Aktiv-Region für den Garten am frischen Wasser, der anlässlich der Landesgartenschau (LGS) entsteht. Das Schreiben, in dem die Initiative des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume zusagt, das nachhaltig angelegte Projekt der Kirche mit 100 000 Euro zu unterstützen, sorgt nicht nur bei LGS- Pastorin Dr. Claudia Süssenbach für große Erleichterung. Auch Propst Peter Barz freut sich, dass die Bauarbeiten begonnen haben. Mit dem Zuwendungsbescheid der Aktiv-Region sei ein Teil der geplanten Einnahmen zur Finanzierung des Gartens in trockenen Tüchern. „Wir sind mit weiteren Förderern im Gespräch, auf deren Zusage wir noch warten“, so Barz. „Der Garten am frischen Wasser wird eine Bereicherung für Eutin — nicht nur zur Landesgartenschau, sondern auch viele Jahre danach.“

Mit dem Projekt am Ufer des Eutiner Sees werde ein besonderer Rückzugsort entstehen, an dem die Besucher Kraft schöpfen können, und ein Ort der Begegnung. Barz: „Der Garten wird eine Kontaktmöglichkeit für Menschen sein, die des Weges kommen, auch für diejenigen, die mit Kirche nicht viel am Hut haben, und er wird die Möglichkeit bieten, Kirche auf eine andere Art und Weise zu erleben.“

Auf dem 2000 Quadratmeter umfassenden Gelände wird nun rund um zwei alte Federbuchen und Kopflinden gebuddelt und gewerkelt. Der Zeitplan sei eng getaktet, sagt Kirchenkreis-Architekt Matthias Höls:

„Bis Ende März erfolgt die Vorbereitung sämtlicher Flächen und die Errichtung der aufwändigen Unterkonstruktionen für die beiden Holzplateaus rund um die Buchen.“ Nach Ostern dann beginne der Ausbau der Plateaus, Wege und Flächen.

Auf den beiden runden Holz-Plateaus wird es zahlreiche Veranstaltungen geben. Und auf dem kleinen Pilgerweg mit sieben Stationen sollen sich die Besucher mit dem Motto des kirchlichen LGS-Programmes „Wie ein Baum am Wasser gepflanzt“ auseinandersetzen. cd

• Mehr Infos:

www.garten-am-frischen-wasser.de.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wagners Salonmusiker spielen am Sonntag in Neustadt.

18.02.2016

Nach Schweißarbeiten an einer Rolltreppe mussten auf Fehmarn drei Feuerwehren ausrücken.

18.02.2016

Viele Strecken in Ostholstein sind für Fahrradfahrer eine Zumutung — Schlaglöcher, Wurzeln, die sich ihren Weg durch den Asphalt bahnen, und andere Gefahrenstellen sorgen für Unsicherheit — Kreis erstellt ein Wegekonzept.

18.02.2016
Anzeige