Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Erstmals in Eutin: Drei Frauen für den „Freischütz“
Lokales Ostholstein Erstmals in Eutin: Drei Frauen für den „Freischütz“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:12 27.05.2016
Ein vielbeschäftigtes Quartett sind Intendantin Dominique Caron, Stefanie Waller (Künstlerisches Betriebsbüro), Geschäftsführerin Sabine Kuhnert und der Technische Leiter Arend Knoop (v. l.). Quelle: Astrid Jabs

Mag es an der Landesgartenschau liegen oder an der gut getroffenen Auswahl der Stücke – vom Vorverkauf der Eutiner Festspiele gibt es Erfreuliches zu berichten:

„Mit aktuell 13000 verkauften Tickets, das sind rund 1000 mehr als im Vorjahr um diese Zeit, liegen wir bereits jetzt bei einer Auslastung der Vorstellungen von über 50 Prozent“, so Geschäftsführerin Sabine Kuhnert gestern in der Opernscheune. Mit Intendantin Dominique Caron und dem Technischen Leiter Arendt Knoop gab sie einen Überblick über den Stand der Dinge in einer Saison, die wegen der parallel stattfindenden Landesgartenschau schon in der Vorbereitung voll besonderer Herausforderungen steckte.

„Ich bin begeistert von dem, was geleistet wurde“, würdigte Caron die Arbeit rund um die Bühne, die sich ab Juni wechselnd in die morbide-romantische Welt des „Freischütz“, in das Spanien der „Carmen“ und in die Pfalz als Heimat des „Vogelhändlers“ verwandeln wird. Von Montag schweigt das Baustellenradio in der Kulisse, denn dann beginnen die Proben für den „Freischütz“. Den Solisten bescheinigt Caron durch die Reihe eine hervorragende stimmliche Qualität: „Ohne ein Vorsingen kommt keiner auf diese Bühne und jeder, der dort steht, ist ein Herzenswunsch.“ Auch von der Inszenierung durch Caron selbst und nicht zuletzt vom Dirigat von Romely Pfund darf einiges erwartet werden. „Es freut mich, dass die Tatsache, dass eine Frau die musikalische Leitung innehat, nicht für Aufregung sorgt. Etwas Besonderes ist es aber dennoch“, unterstreicht Caron. Und Sabine Kuhnert ergänzt: „Wir haben in diesem Jahr mit Regisseurin, Dirigentin und Dramaturgin einen weiblichen Freischütz, das gab es so noch nicht.“

Neu ist auch, dass zwei Orchester die Festspiele begleiten werden. Neben dem Festspielorchester, das sich hauptsächlich aus Musikern norddeutscher Opernhäuser zusammensetzt, wird die 2016 gegründete Kammerphilharmonie Lübeck zu hören sein. Unter der Leitung von Chefdirigent Leo Siberski ist sie bei der Aufführung der „Carmen“ zu erleben. Das Ensemble will einen Schwerpunkt auf ungewöhnliche Spielorte legen und hat auf der Bühne unter freiem Himmel seinen ersten öffentlichen Auftritt. Eine Spielzeit – zwei Orchester sei ein Pilotprojekt und trage die Option auf einen Ausbau in sich: „Wir sind froh, zwei unterschiedliche Orchester zu haben. Vielfalt statt ,Alles in einer Hand’ – so lautet auch unsere Ausrichtung für die Zukunft“, betont Dominique Caron.

Und auch sonst sind die Gedanken des Führungsteams schon im Jahr 2017: Dann wird das doppelt schöne Opernerlebnis „Cavalleria rusticana/Der Bajazzo“ ebenso auf dem Programm stehen wie die „Fledermaus“. Auch das hergerichtete Gelände rund um die Opernscheune soll Teil der Inszenierung werden, etwa bei einem Maskenball zur Operettenpremiere. Man darf also gespannt sein.

Offene Proben und Aufführungen

Nur für dieses Jahr ist das Vorverkaufshäuschen am Jungfernstieg reaktiviert worden. Es fungiert auch als Abendkasse. Jeweils eineinhalb Stunden vor Vorstellungsbeginn ist mit einem Festspielticket für die jeweilige Aufführung der Einlass auf das LGS-Gelände kostenfrei möglich.

Aufführungstermine, Freischütz: 24. Juni (Saisonauftakt), 29. Juni; 9., 15. Juli, 5.; 10. August. Carmen: 6. Juli (öffentl. Generalprobe), 8. Juli (Premiere), 13., 16., 23., 29 Juli, 6. und 13. August

Der Vogelhändler: 20. Juli, 22., 30., und 31. Juli; 3., 7. und 12. August

Carmina Burana: 2. Juli

Movie Night: 27. August Zu den Aufführungen gibt es eine Stunde vor Beginn eine Einführung durch die Intendantin. Treffpunkt: Cateringzelt auf dem Bauhof. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Besuch der offenen Proben: 6. (15.30 Uhr)/19. Juni (12 Uhr) Freischütz; 30. Juni 11 Uhr Carmen, 1./3 Juli Carmen (11 Uhr); 14. (15.30 Uhr)/17. Juli (18 Uhr) Vogelhändler. Die Uhrzeit kann je nach Probenstand variieren. Bitte auf Aushänge an der Operscheune achten. Max. Gruppengröße 35 Personen.

Astrid Jabs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Morgen wird gewählt. Am Tag zuvor gibt es einen persönlichen Blick auf die vier Bewerber.

27.05.2016

Einen Flohmarkt veranstalten erstmals die Eutiner Sportschützen von 1954 am Sonntag, 5. Juni, im Schießstand auf dem Vogelberg, Schützenweg 26.

27.05.2016

Als die Verwaltung von Ratekau im Sommer 2015 angesichts steigender Zuweisungszahlen jeden Tag intensiv mit dem Thema Asyl beschäftigt war, offenbarte sich die Kraft, ...

27.05.2016
Anzeige