Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Eutin: Betrunkener rast in Taxischlange
Lokales Ostholstein Eutin: Betrunkener rast in Taxischlange
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 07.01.2013
Ein Viertel der Eutiner Taxiflotte ist nur noch Schrott. Quelle: Heino Kreutzfeldt

Bei dem Unfall wurde fast ein Viertel der Eutiner Taxiflotte unbrauchbar.

Der Lübecker Autofahrer war vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Bahnhofstrasse in Richtung Plöner Strasse unterwegs, als er in Höhe des Bahnhofes auf das Ende einer Reihe dort wartender Taxis fuhr und drei der Taxis zusammenschob.

Der Unfallfahrer flüchtete und konnte wenig später in der Nähe des Unfallortes gestellt werden. Der Fahrer hatte keinen Führerschein mehr. Außerdem war er betrunken.

Der Unfallwagen musste mit einem Feuerlöscher besprüht werden, weil Rauch aus dem Auto kam. Die Freiwillige Feuerwehr Eutin war alarmiert und rückte mit einem Löschfahrzeug und dem Rüstwagen an. Die Eutiner Feuerwehrkräfte mußten sich auch um ausgelaufene Betriebsstoffe kümmern. Der Feuerwehreinsatz behinderte kurzzeitig auch den Schienenersatzverkehr der Deutschen Bahn.

Alle drei Taxis und der Lübecker PKW wurden dabei schwer beschädigt, während ein viertes Taxi leicht beschädigt wurde. Drei Menschen wurden verletzt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neustadt – Friedrich-Karl Kasten produziert „Schit-Lot-Em“. Mit dem Kräuterlikör möchte der Neustädter eine Rezeptur aus Pommern bewahren. Jährlich verkauft er etwa 4500 Flaschen und liefert auch nach Österreich und Griechenland.

15.10.2012

Timmendorfer Strand – Lena Siebolds ist die neue "Miss Schleswig-Holstein".

07.01.2013

Damlos/Koselau – Dunkler Rauch steigt empor. Hilfeschreie von Verletzten vermischen sich mit den Sirenen von Feuerwehrfahrzeugen und Krankenwagen. Gestern gegen 14 Uhr wird im Kreis Ostholstein Großalarm ausgelöst. Zwischen Koselau und Damlos (bei Lensahn) ist ein Gelenkbus verunglückt.

14.10.2012
Anzeige