Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein CDU traf Betriebsrat von Sana
Lokales Ostholstein CDU traf Betriebsrat von Sana
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 06.11.2018
Die Sana-Klinik Eutin. Quelle: Latzel Sabine
Eutin

Die CDU-Kreistagsfraktion hat sich zu einem Informationsgespräch mit dem Sana-Betriebsrat getroffen. Hintergrund ist die Übernahme der Sana-Kliniken Ostholstein durch den Ameos-Klinikkonzern zum 1. Januar 2019.

„Wir wollten aus erster Hand erfahren, wie momentan die Stimmung im Hause ist“, sagte der CDU-Fraktionschef im Kreistag, Timo Gaarz, der zusammen mit seiner Stellvertreterin Petra Kirner an dem Gespräch teilnahm. „Insbesondere treibt die Mitglieder des Betriebsrates die Befürchtung um, dass die Ameos-Gruppe die Mitarbeiter bei der Bezahlung deutlich schlechter stellen könnte. Die CDU Ostholstein wird daher zeitnah das Gespräch mit der Ameos-Gruppe zusammen mit unserem CDU-Bundestagsabgeordneten Ingo Gädechens suchen und diese Befürchtungen direkt vortragen“, sagte Gaarz. Ebenso möchten wir damit die Chance nutzen auch mit der AMEOS-Klinik in einen Dialog einzutreten.“

Timo Gaarz und Petra Kirner teilten weiter mit, dass der Hauptausschuss des Kreises die Ameos-Geschäftsführung in die erste Sitzung des Haupt- und Finanzausschuss des Kreises im neuen Jahr einlädt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Arbeiter-Samariter-Bund und Ameos wollen eine neue Gruppe aufbauen. Die Tiere sollen die Bewohner aufheitern. Die Ausbildung für das Ehrenamt ist kostenfrei und dauert knapp drei Monate.

06.11.2018

Das Institut für Tourismus- und Bäderforschung hat Ergebnisse einer Einwohnerbefragung zum Thema Tourismus vorgestellt. Demnach wird vor allem die Informationspolitik zu touristischen Plänen kritisiert.

06.11.2018

Der Expressionist Ernst Ludwig Kirchner hat vor über 100 Jahren auf Fehmarn Gemälde von Weltrang geschaffen. Das sollte touristisch besser vermarktet werden, wünscht sich der Kirchner-Verein.

06.11.2018