Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Klemmbrett-Betrüger auf Baumarktparkplatz unterwegs
Lokales Ostholstein Klemmbrett-Betrüger auf Baumarktparkplatz unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:19 01.11.2018
Auf einem Baumarktparkplatz in Eutin haben wohl sogenannte Klemmbrett-Betrüger zugeschlagen. (Symbolbild) Quelle: Gentsch/dpa
Eutin

Am Dienstagmittag kam in der Eutiner Industriestraße zu einem Polizeieinsatz. Ein unbekannter Mann sei von einem sogenannten „Klemmbrett-Betrüger“ um einen Geldbetrag betrogen worden, berichtet die Polizei.

Polizei findet weder Täter noch Opfer vor

Um etwa 11.45 Uhr ging auf dem Polizeirevier Eutin ein Hinweis ein, dass ein Mann mit Klemmbrett auf dem Parkplatz des dortigen Baumarkts die Kunden ansprechen würde. Einer unbekannten Person sei bereits ein Geldbetrag betrügerisch abgenommen worden.

Als die Polizeibeamten eintrafen, konnten weder der Mann mit Klemmbrett noch ein Geschädigter angetroffen werden. Nach bisherigen Erkenntnissen konnte bereits ermittelt werden, dass der Täter mit einem dunklen Fahrzeug weggefahren sei. Mögliche Zeugen zu diesem Vorfall möchten sich bitte beim Polizeirevier Eutin unter der Telefonnummer 04521-801190 melden

RND/sal

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Heiligenhafen und Großenbrode sind am Reformationstag vier Insassen verletzt worden, zwei von ihnen mittelschwer. Die beiden Fahrzeuge aus Ostholstein stießen fast frontal ineinander.

01.11.2018

Ehre wem Ehre gebührt: Der Bohlenweg im Naturerlebnisraum Schwartautal trägt seit Mittwoch den Namen Gert-Kayser-Weg. Gert Kayser führt seit Jahrzehnten kleine und große Gäste durch das Schwartautal. Der 80-Jährige hat maßgeblich dafür gesorgt, dass der Bohlenweg neu errichtet wurde.

31.10.2018

Die angekündigte Fristverlängerung wurde gestrichen. Land und Bahn begrüßen den strafferen Zeitplan. Kreis und Kommunen befürchten Nachteile für die Region.

31.10.2018