Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Eutin zahlt für Rammschäden
Lokales Ostholstein Eutin zahlt für Rammschäden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:39 06.11.2017
Eutin

Gefordert hatte der Geschäftsführer des Reisebüros Behrens 60 000 Euro. Über die exakte Summe und weitere Einzelheiten hätten die Parteien auf ausdrücklichen Wunsch des Bürgermeisters der Stadt Eutin, Carsten Behnk,  Verschwiegenheit vereinbart, berichtete Claus Behrens in einer Pressemitteilung.

An seinen Häusern in der Straße Am Rosengarten waren im Sommer 2015 kurz nach Beginn der Rammarbeiten in der Eutiner Stadtbucht, die zur Vorbereitung für ein Holzdeck zur Landesgartenschau erforderlich waren, Risse in Decken, Wänden und Böden aufgetreten. Der Unternehmer hatte die Stadt, die einen Zusammenhang bestritt,  deswegen auf Schadenersatz verklagt. In Folge einer Güteverhandlung vor dem Lübecker Landgericht kam jetzt der Vergleich zustande. ben

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!