Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Eutiner Schiedsfrau Orlick sagt Tschüs
Lokales Ostholstein Eutiner Schiedsfrau Orlick sagt Tschüs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:12 26.01.2017
Blumen von Carsten Behnk (2. v. l.) für die scheidende Schiedsfrau Gudrun Orlick. Klaus Mühlstädt (r.) ist neuer Schiedsmann der Stadt Eutin, Markus Selzener sein Stellvertreter. Quelle: Foto: Pet

Wenn sich Nachbarn wieder die Hand gaben, obwohl sie vorher kein Wort mehr wechselten, „dann war das immer ein schönes Gefühl“, sagt Gudrun Orlick. Zehn Jahre lang hat sie viele Konflikte aus der Welt geschafft, erst als stellvertretende Schiedsfrau der Stadt Eutin, dann als Schiedsfrau. Gestern wurde die 71-Jährige von Bürgermeister Carsten Behnk (parteilos) offiziell verabschiedet. Zugleich stellte Behnk die neuen Streitschlichter vor: Klaus Mühlstädt (69), bisher Orlicks Stellvertreter, übernahm ihre Position, Markus Selzener (51) seine. Die beiden neuen Schiedsleute hatten sich um das Ehrenamt beworben und waren Mitte Dezember von der Stadtvertretung gewählt worden.

Ihr habe das Ehrenamt viel Freude bereitet, berichtete Gudrun Orlick. Sie hatte aus persönlichen Gründen nicht wieder kandidiert, fünf Jahre seien schließlich eine lange Zeit. Im Schnitt fünf bis sechs Schiedsverfahren galt es pro Jahr zu bearbeiten, die meisten endeten mit einem Vergleich. Nur in wenigen Fällen habe alles Bemühen nicht gefruchtet. Da hieß es dann von einer Seite, „ich habe Recht und ich will vor Gericht Recht bekommen“, schilderte Gudrun Orlick die vergeblichen Kompromiss-Bemühungen. Fast immer gehe es um Streit unter Nachbarn, etwa weil Unkraut über die Grundstücksgrenze wuchere oder Fallobst auf der falschen Seite lande. Auch bei Beleidigung, übler Nachrede oder Verletzung des Briefgeheimnisses könnten Schiedsleute aktiv werden, solche Fälle seien aber die absolute Ausnahme, resümierte Orlick.

„Menschlich sein und Einfühlungsvermögen zeigen“, das sind nach Klaus Mühlstädts Erfahrungen die wichtigsten Anforderungen für das Schiedsamt. In der Sache gehe es oft um Kleinigkeiten, aber die Emotionen hätten sich aufgeschaukelt. Klaus Mühlstädt war jahrzehntelang Geschäftsführer und Unternehmensberater und auch da auf Konfliktlösungen spezialisiert. Ähnlich gute Voraussetzungen bringt sein Stellvertreter mit. Der Diplom-Mathematiker und EDV-Leiter bei der Nordkirche, Markus Selzener, macht auch beruflich teilweise Konfliktberatung. pet

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am vierten Prozesstag um die Hutzfelder Tat wurden weitere Indizien vorgelegt.

26.01.2017

EUTIN EV.-LUTHERISCH St. Michaelis: So 10.30 Gottesdienst (P. Bonse) Gemeindesaal: Mi 15.00 und 15.45 Probe Kinderchor I und II Kapitelsaal an St. Michaelis: Mi 16.45 Probe Jugendchor EV.

26.01.2017

Oldenburg will Alternative zur Sanierung nochmal prüfen.

26.01.2017
Anzeige