Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Fahrbücherei: Mehr als nur Bücher auf Rädern
Lokales Ostholstein Fahrbücherei: Mehr als nur Bücher auf Rädern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:25 18.02.2015
Auch für 2015 hat Bibliothekarin Tabea Mau reichlich Lesestoff an Bord. Dazu gibt es monatliche Medientipps und einige Veranstaltungen. Quelle: Astrid Jabs
Eutin

Tabea Mau und Volker Andresen kommen viel herum: 20000 Kilometer haben die Bibliothekarin und der Fahrer im vergangenen Jahr quer durch den Kreis zurückgelegt, um auch abgelegene Winkel mit Lesestoff, aktuellen Zeitschriften und CDs zu versorgen. Derzeit nutzen 1845 aktive Kunden das rollende Kulturangebot und so kamen unterm Strich inklusive Verlängerungen mehr als 84000 Ausleihen zusammen. Manche Leser tragen die Bücher gleich körbeweise nach Hause. Sechs Wochen beträgt die maximale Leihfrist — viel Zeit für gute Geschichten.

In den Regalen findet sich die Bandbreite einer regulären Bücherei, 5000 Titel des 25700 Medien umfassenden Bestandes sind jeweils mit an Bord. Natürlich wird ständig aktualisiert und dabei hat Tabea Mau neben Neuerscheinungen und Klassikern auch die Vorlieben ihrer Leser im Auge. Dieser persönliche Kontakt ist dann auch der wesentliche Unterschied zu einer Stationsbibliothek: „Ich sehe hier ja genau, wenn ein Leser etwas zum Thema Medizin nimmt. Dann denke ich: ‚Davon habe ich noch drei, die bringe ich dir nächstes Mal mit‘“, sagt Tabea Mau. 500 Entleihungen wickelt sie im Durchschnitt pro „Reisetag“ ab. Das Bücherbusnetz umfasst 22 Gemeinden mit 132 Haltepunkten. Dazu kommen Institutionen, für die die Fahrbücherei als Kooperationspartner agiert: 24 Kindertagesstätten, elf Schulen und fünf Seniorenheime werden regelmäßig angesteuert.

Daneben war der Bücherbus als ein mobiles Veranstaltungszentrum — 1483 Besucher wurden dabei 2014 gezählt — für eigene oder mit externen Partnern organisierte Lesungen und Workshops unterwegs.

So wurde in der Grundschule Sieversdorf mit „Leo der Hecht“ bereits das zweite Bücherbus-Buch erdacht und gebastelt, der Lyriker Arne Rautenberg begeisterte sein junges Publikum in Hansühn und in einem Book-Casting an der Gemeinschaftsschule in Pönitz präsentierte Tabea Mau den Schülern Lesenswertes auf neue Weise.

Während Lesungen und Programme für die junge Leserschaft fest im Programm verankert sind, finden derartige Events für Erwachsene noch eher selten statt. Das soll sich ändern, denn die Resonanz auf die Autorenlesung zum 33. Geburtstag der Fahrbücherei im September mit Leila Maghmoumi war ebenso positiv wie die Publikumsreaktionen anlässlich einer Lesung beim Bibliothekartag in Bremen im Juni.Gesucht wird dafür ein Kooperationspartner, um die Finanzierung zu sichern. Der Abstecher in die Hansestadt war indes nicht der einzige auswärtige Termin für den Bücherbus: Auch bei einem Treffen in Dänemark wurde das Fahrzeug vorgestellt und fand viele Bewunderer. „Mit unserem Heck sind wir die Exoten“, so Mau.

In den Planungen für 2015 findet sich unter anderem mit einer Veranstaltung zur zehnjährigen Zugehörigkeit von Großenbrode als „Haltestelle“ ein Höhepunkt. Zudem soll vor dem Hintergrund wachsender Flüchtlingszahlen auch arabisch- sprachige Literatur mit in das Angebot aufgenommen werden.

Astrid Jabs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sparkasse Holstein rief zu Fotowettbewerb auf. Online-Abstimmung noch bis 23. Februar.

18.02.2015

Eutiner Festspiele warten wieder mit fantasievollen Bühnenbildern auf. Betrieb leidet unter LGS-Vorbereitungen.

18.02.2015

„Geheimnisvolle Unterwasserwelten der Ostsee — Einblicke mit ,Undine‘“ heißt ein Vortrag, zu dem die Volkshochschule Timmendorfer Strand am Montag, 23. Februar, einlädt.

18.02.2015