Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Fahrrad-Klau mit Happy End
Lokales Ostholstein Fahrrad-Klau mit Happy End
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 29.12.2015
Der sechsjährige Fahat zeigt glücklich sein neues Fahrrad, im Hintergrund der dreijährige Ali Mohammed mit seinem Laufrad. Quelle: hfr
Anzeige
Malente

Eine schöne Bescherung endete am Heiligabend in Malente wirklich mit einer schönen Bescherung. Für den kleinen Fahat, der am 24. Dezember sechs Jahre alt wurde, erfüllte sich sein großer Wunsch — er bekam ein Fahrrad geschenkt. Ein ärgerlicher Diebstahl hätte das Geburtstagsglück zu Weihnachten beinahe vereitelt.

Die Malente Flüchtlingshelfer freuten sich, dass sie für den vor gut einem Monat mit seinen Eltern aus dem Irak geflohenen Jungen ein passendes Spender-Fahrrad gefunden hatten. Mit Unterstützung vom Malenter Zweiradshop Wöllert wurde das gebrauchte Kinderfahrrad wieder fit gemacht. Doch die Freude über das Geschenk für Fahat war kurz. In der Nacht zum 21. Dezember wurde das für ihn bestimmte Fahrrad aus einem Carport in Timmdorf gestohlen, wo es Dagmar Nöh-Schüren untergestellt hatte.

„Das hat mich sehr, sehr geärgert“, berichtet sie. Nur eine Nacht habe das gute Stück dort gestanden. Den Fahrrad-Klau bemerkte Nöh-Schüren, als sie am Morgen starten wollte, um ein Schloss zu kaufen. Die Suche nach dem Rad blieb erfolglos, doch der Diebstahl machte im Ort die Runde. Jan Kwiatkowski, Marktleiter bei Real in Lübeck, öffnete seine private Geldbörse und teilte sich mit Nöh-Schüren die Kosten für ein neues Rad, für das es obendrein einen Preis-Rabatt gab — und Fahats Geburtstag konnte kommen. Noch drei weitere Kinderfahrräder übergaben die Malenter Flüchtlingshelfer zu Weihnachten. Sie gingen an Emma Hovhannisyan und Avetik Eghiazaryan aus Armenien und den kleinen Ali Mohammed. Auch diese Räder waren von der Firma Wöllert kostenlos überholt worden. pet

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige