Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Falsche Zivil-Polizisten auf Autobahnkontrolle
Lokales Ostholstein Falsche Zivil-Polizisten auf Autobahnkontrolle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 06.05.2011
Oldenburg

Die falschen Polizisten folgte dem 17-Jährigen Rollerfahrer in einem roten Opel Astra Caravan. Im Verlauf der Fahrt über die Autobahn 1 zwischen den Anschlussstellen Oldenburg/Nord und Oldenburg/Mitte versuchten die beiden Insassen den Rollerfahrer mit der Lichthupe, Anhaltezeichen mit Taschenlampe und Warnblinklicht zu stoppen.

Als man wieder auf der Landstraße war, hielt der 17-jährige an und wurde von den beiden angeblichen Zivilbeamten kontrolliert. Um möglichst echt zu wirken, hatte einer der beiden über sein Handy selbst verfasste Funksprüche abgespielt.

Als der Kontrollierte einen Dienstausweis verlangte, wurde die Kontrolle unter einem Vorwand abgebrochen.

Auch im Bereich Göhl trat das ominöse Duo auf. Dort hatten sie sich gegenüber aufmerksamen Bürgern erklären müssen, weil einer mit der Taschenlampe Grundstücke ausleuchtete. Die Möchtegern-Polizisten gaben sich als Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma aus.

Als Tatverdächtige konnten nun ein 19-jähriger gebürtiger Oldenburger, der jetzt im Raum Bad Segeberg lebt, und ein 18-Jähriger aus Oldenburg ermittelt werden. Gegen sie wird ein Ermittlungsverfahren geführt.

Zumindest bei dem 19-Jährigen besteht der Verdacht, dass er sschon vorher einige Male „Polizist“ gespielt haben könnte. Aus diesem Grunde sucht die Kriminalpolizei in Oldenburg nach weiteren Geschädigten, die ebenfalls Opfer der Kontrollen dieser Tatverdächtigen geworden sind.

Hinweise dazu werden an die Kriminalpolizeiaußenstelle in Oldenburg/H. unter der Rufnummer 04361-10550 erbeten.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Da staunte der Betreiber einer Eutiner Waschstraße nicht schlecht. Am Donnerstagmorgen rollte ein Panzer in seine Waschstraße.

06.05.2011

Am gestrigen Dienstag, 03.05.2011, beobachtete ein Zeuge, wie ein grüner Skoda an der Anschlussstelle Oldenburg/Holstein-Mitte falsch auf die Autobahn fuhr. Das Fahrzeug befand sich auf der Fahrtstrecke Richtung Norden – fuhr aber selbst als Geisterfahrer gen Süden. Die alarmierten Beamten des Polizeiautobahnreviers Scharbeutz konnten den Wagen nach kurzer Zeit stoppen.

04.05.2011

– Bei einem schweren Unfall heute früh in Ahrensbök wurde ein Mann getötet.

03.05.2011