Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Fehmaraner sind keine Lesemuffel
Lokales Ostholstein Fehmaraner sind keine Lesemuffel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 27.01.2016
Über ein Viertel der Leser sind Kinder. Hier ist Niklas Kröning (5) im Bilderbuchbestand der Stadtbücherei fündig geworden. Quelle: Schwennsen

Von wegen Lesemuffel: Die Stadtbücherei Fehmarn liegt weiter über der magischen Grenze von 40 000 ausgeliehenen Medien. Allerdings gab es im dritten Jahr in Folge erneut einen leichten Rückgang, der laut Bibliothekarin Susanne Hansen aber dem bundesweiten Trend entspricht.

Exakt 40683 Medien wurden von 1241 Kunden entliehen. Zum Vergleich: Im Vorjahr waren es 40874 Medien und 1257 Kunden. Vom bisherigen höchsten Ausleihergebnis im Jahr 2012 mit 43 734 Medien und 1368 Kunden ist die Stadtbücherei damit weit entfernt.

Im abgelaufenen Jahr konnten die Nutzer der Stadtbücherei auf ein vielfältiges Angebot mit 13 631 Medien zurückgreifen. Neben dem klassischen Sach- oder Kinderbuch sowie Romanen zählen dazu auch Hörbücher für Erwachsene, Jugendliche und Kinder. Musik-CDs, DVDs, CD-Roms, Spiele und Zeitschriften runden den Bestand ab. 2015 wurden 1284 Medien neu angeschafft, um den Bestand aktuell zu halten.

Im Gegenzug wurden 1581 Medien aus Veralterungsgründen ausgesondert. Viele fanden auf dem Bücherflohmarkt neue Besitzer.

Wichtiger denn je ist aber: Lassen sich die Titelwünsche der Leser nicht aus dem Angebot der Stadtbücherei erfüllen, können sie aus anderen Bibliotheken Schleswig-Holsteins bestellt werden. Dieser Service, der die Chancengleichheit zwischen Land- und Stadtbevölkerung gewährleistet, wurde im vergangenen Jahr 1195 Mal genutzt.

Dass dieses Angebot auch über das Internet von zu Hause aus in Anspruch genommen werden kann (www.bz-sh.de), hat sich inzwischen bei vielen Insulanern herumgesprochen. Und: Immer mehr Kunden nutzen sogar die Gelegenheit, über die Homepage www.stadtbuecherei-fehmarn.de das Angebot rund um die Uhr zu betrachten. Kleine Einschränkung: Da der Katalog der Stadtbücherei derzeit erneuert wird, ist er vorübergehend nicht erreichbar.

Wichtigste Neuerung ist die Teilnahme am Verbund „Onleihe zwischen den Meeren“ (die LN berichteten). Damit haben jetzt Fehmaraner die Möglichkeit, eBooks, eAudios oder ePubs für PC, Tablet oder eBook-Reader auszuleihen.

Ausleihrenner waren Elisabeth Herrmanns Krimi „Der Schneegänger“ und der Roman „Das Haus am Himmelsrand“ von Bettina Storks. Bei den Sachbüchern rangierte Hape Kerkelings Autobiographie „Der Junge muss an die frische Luft“ ganz oben. Die Kinder lieben weiter die Serien um die „Drei Fragezeichen“ und die Bilderbücher mit Conni oder der Kuh Lieselotte.

Aus der Statistik

8410 Sachbücher, 8674 Romane und Erzählungen, 9668 erzählende Kinderliteratur wurden ausgeliehen. Zudem: 10 771 Hörbücher, Musik-CDs, DVDs und CD-Rs, 334 Spiele, 231 CD-Roms und Medienkombinationen, 2034 Zeitschriften. 561 Mal wurde die Onleihe genutzt.
410 der 1241 Kunden waren Gäste. 324 Kinder unter 13 Jahren waren Kunden, 150 Jugendliche bis 18 Jahre, 540 Erwachsene bis 60 Jahre und 154 Erwachsene über 60.

Gerd-J. Schwennsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Fahrplan“ für 2016 vorgestellt — Auszeichnung für Ehrenamtler im Gespräch — Sportstätten-Kataster in Arbeit.

27.01.2016

Die Glockenspiele im Norden Ostholsteins sind klein, haben aber dennoch ein großes Repertoire an Liedern.

27.01.2016

Zwei Kinder aus Lensahn, die während der kalten Wintertage vergangene Woche auf den vereisten Feuerlöschteichen spielten und einbrachen, sind von einem Armenier gerettet und nach Hause gebracht worden.

27.01.2016
Anzeige