Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Fehmarn: Betrunkener Urlauber fährt ins Gebüsch - und flüchtet
Lokales Ostholstein Fehmarn: Betrunkener Urlauber fährt ins Gebüsch - und flüchtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 07.01.2013
Der 21-Jährige durchbrach mit seinem Sharan ein zwei Meter hohes Gebüsch und prallte anschließend gegen aufgestapelte Klingersteine. Quelle: Polizei

Gegen 6.30 Uhr befuhr ein junger Urlauber aus Hessen mit seinem silberfarbenen Sharan die Gemeindestraße vom Campingplatz „Katharinenhof“ in Richtung Katharinenhof. In der Ortschaft kam der Fahrer, der sich allein im Fahrzeug befand, offensichtlich in einer 90-Grad-Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab.

Er durchbrach einen angrenzenden bepflanzten Wall mit circa zwei Meter hohem Buschwerk eines Bauernhofs und prallte danach frontal gegen aufgestapelte Klingersteine, die auf dem Grundstück auf Paletten abgestellt waren.

Anschließend alarmierte ein zufällig vorbeikommender Einheimischer die Rettungskräfte. Als er nach circa zwei Minuten wieder am Unfallort erschien, war der Autofahrer verschwunden. Die gerufenen Polizisten aus Burg fanden den Flüchtigen kurze Zeit später in einem nahe gelegenen Weizenfeld.

Neben leichten Verletzungen (Schürfwunden) stellten die Beamten außerdem fest, dass der Urlauber alkoholisiert war. Der vor Ort befindliche Notarzt nahm vom Unfallverursacher eine Blutprobe. Anschließend wurde der Hesse zur Beobachtung in die SANA-Klinik nach Oldenburg gebracht. Seinen Führerschein musste er der Polizei überlassen.

Der Sharan war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. An dem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Schadenshöhe wird auf zirka 12 000 Euro geschätzt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Passanten war gestern Mittag ein weißer Golf durch eine merkwürdige Fahrweise aufgefallen. Die Polizei stoppte den mittlerweile in ein Taxi umgestiegenen Fahrer und stellte 3,11 Promille bei dem 55-Jährigen fest.

07.01.2013

Der Freistrand in Niendorf ist am frühen Nachmittag weiträumig abgesperrt worden. Im strandnahen Wasser sollte eine Bombe oder eine Mine liegen.

07.01.2013

Neustadt/London - Showdown auf dem ZDF-„Traumschiff“. Der Streit um die Ausflaggung des letzten großen Kreuzfahrtschiffs unter deutscher Flagge wird rauer. Kapitän Jungblut wurde in London von Bord geschickt. Er wollte seiner Mannschaft im Kampf gegen die Ausflaggung beistehen.

07.01.2013
Anzeige